Test: ADAC Unfallversicherung

Im Test der ADAC Unfallversicherung haben wir uns drei Tarife aus unterschiedlichen Jahren angesehen. Wie die ADAC Unfallversicherung dabei im Vergleich zu anderen Anbietern abschneidet, kann man der folgenden Grafik entnehmen.

Der beste uns bekannte ADAC Tarif, die ADAC Unfallversicherung Exklusiv ist durchaus leistungsstark. Das hat auch Stiftung Finanztest in seinem letzten Test (Oktober 2018) festgestellt und das Qualitätsurteil gut (1,8) vergeben. Dennoch bestehen Leistungslücken, die bei anderen Anbietern nicht bestehen. BesserBerater empfiehlt daher einen Vergleich, um die beste Unfallversicherung für sich zu finden. Worauf Sie bei der Wahl achten sollten, erfahren Sie in diesem Test.

Zum Vergleich

ADAC Unfallversicherung Vergleich

Vergleich ADAC Unfallversicherung Leistungsumfang pro Tarif – maximal 132 Punkte

Neben den unten aufzeigten Tarifen haben wir vermerkt, aus welchem Monat und Jahr der Tarif stammt. Das soll es Ihnen erleichtern, die Tarife mit Ihrem aktuellen ADAC Unfall Tarif zu vergleichen. So können Sie die Marktpositionierung Ihres Tarifs einschätzen. Hinweis: Bitte beachten Sie, dass es sich sowohl bei den Tarifen der ADAC Unfallversicherung als auch bei den Tarifen der anderen Gesellschaften um einen Auszug handelt. Ein vollständiger Marktüberblick kann hier nicht dargestellt werden.

132 Punkte Rhion
131 Punkte Barmenia
127 Punkte Volkswohl Bund
121 Punkte Gothaer
117 Punkte Inter
108 Punkte ADAC 11.2017 Exklusiv
107 Punkte HUK24
99 Punkte AachenMünchener (DVAG)
97 Punkte Basler
93 Punkte Versicherungskammer Bayern
90 Punkte Volkswohl Bund
88 Punkte ADAC 10.2016 Basis
88 Punkte Haftpflichtkasse Darmstadt
87 Punkte ARAG
85 Punkte InterRisk
81 Punkte HDI
80 Punkte Barmenia
73 Punkte CosmosDirekt
68 Punkte LVM
61 Punkte WWK
52 Punkte CosmosDirekt
50 Punkte ADAC 01.2010 Unfallschutz
49 Punkte W&W Württembergische
30 Punkte die Bayerische (BBV)

Alle Details zur Bewertung können Sie dem Seitenende entnehmen.

Der Tarif ADAC Unfallversicherung 11.2017 Ecklusiv hat mit 108 Punkten überdurchschnittliche Leistungen. Hier könnte man prüfen, ob der dafür bezahlte Beitrag angemessen ist – aber vor allem, ob es keine gravierenden Deckungslücken gibt.

ADAC Unfallversicherung - 11.2017 Ecklusiv, Jetzt Unfallversicherung vergleichen

Der Tarif ADAC Unfallversicherung 10.2016 Basis hat mit 88 Punkten durchschnittliche Leistungen, die im Schadenfall zum Problem werden könnten. Hier bietet sich an zu prüfen, ob der Versicherungsschutz tatsächlich ausreicht.

ADAC Unfallversicherung - 10.2016 Basis, Jetzt Unfallversicherung vergleichen

Der Tarif ADAC Unfallversicherung 01.2010 Unfallschutz hat mit 50 Punkten lediglich Basisleistungen, wodurch viele Schadensfälle nicht bezahlt werden. Ist dieser minimale Versicherungsschutz Ihre Absicht, dann lohnt es sich noch einmal, den Preis zu prüfen.

ADAC Unfallversicherung - 01.2010 Unfallschutz, Jetzt Unfallversicherung vergleichen

ADAC Unfallversicherung Vergleich

Warum lohnt sich ein Vergleich?

Wir haben festgestellt, dass viele Kunden sehr alte Verträge haben und nicht wissen, wie schlecht diese alten Unfallversicherungen sind. Außerdem vergleicht der Laie einfach die falschen Dinge. Oftmals werden nur die Versicherungssummen betrachtet und anhand derer bewertet, ob der Vertrag gut oder schlecht ist. Das es aber auf das Zusammenspiel von Grundsumme, Progression, Progressionsverlauf, Gliedertaxe und Versicherungsbedingungen ankommt, haben die wenigsten auf dem Schirm. Wir empfehlen daher ausdrücklich einen Vergleich und eine telefonische Beratung. Unglaublich, aber wahr: oft kann man bei gleichen oder besseren Leistungen sogar noch Geld sparen.

Warum Sie nicht auf Beratung verzichten müssen?

BesserBerater möchte Sie dabei unterstützen, die beste Unfallversicherung für Sie und Ihr Familie zu finden. Wir wollen, dass Sie im Schadenfall bestens abgesichert sind. Gemeinsam mit Ihnen berechnen wir einen ensprechenden Vergleich für Ihre neue Unfallversicherung. Nur so ist sichergestellt, dass Sie besten Leistungen zum besten Preis erhalten. Rufen Sie uns an unter der 089 – 890 567 06.

Beratung zur ADAC Unfallversicherung

BesserBerater Unfallversicherung Beratung

Telefon: 089 – 890 567 06
E-Mail: service@besserberater.de

Der Leistungsumfang, den man bei der bestehenden ADAC Unfallversicherung prüfen sollte

Die wichtigsten Leistungspunkte, anhand derer sich gute von schlechten Tarifen unterscheiden lassen, haben wir Ihnen hier auf einen Blick aufgelistet.

Die hier gelisteten Punkte sind nach Meinung der BesserBerater wichtig. Sie sollten prüfen, ob diese Leistungen bereits in Ihrem bestehenden Vertrag enthalten sind. Insbesondere alte Tarife weisen hier große Lücken auf, die im Schadenfall zu Problemen führen.

In einer Unfallversicherung gibt die Alkoholklausel an, bis zu welcher Promillegrenze der Versicherer auch bei Trunkenheit leistet.

Gute Tarife sehen eine hohe Grenze vor und machen auch keine Einschränkungen im Straßenverkehr. Wie das bei der ADAC Unfallversicherung geregelt ist, sollte man sich ganz genau anschauen. Die beste Regelung bietet die InterRisk Versicherung mit dem Tarif XXL. Hier eine Liste der Tarife unterschiedlicher Anbieter, bei denen die Alkoholklausel gut bis sehr gut geregelt ist:

Versicherer + Tarif
Alkoholklausel
Teilnahme am Straßenverkehr; außer Lenken eines KFZ
Alkoholklausel
Lenken eines KFZ
Alkoholklausel
InterRisk XXL keine Einschränkung keine Einschränkung keine Einschränkung
Basler Gold keine Einschränkung bis 1,7 ‰ keine Einschränkung
Haftpflichtkasse Vario Voll keine Einschränkung bis 1,6 ‰ keine Einschränkung
GVO TOP-VIT keine Einschränkung bis 1,6 ‰ keine Einschränkung
Neodigital L-Spezial bis 1,8 ‰ bis 1,8 ‰ bis 1,8 ‰
Ammerländer Exclusiv bis 1,8 ‰ bis 1,8 ‰ bis 1,8 ‰
LBN Besser-plus bis 1,3 ‰ bis 1,3 ‰ bis 1,3 ‰

Haben bestehende Krankheiten beim Unfall mitgewirkt? Dann kann der Versicherer die Leistung im Schadenfall kürzen. Das macht der Versicherer dann nicht, wenn er in den Versicherungsbedingungen ausdrücklich darauf verzichtet. Als sehr gut gilt, wenn bei bei Mitwirkung unter 75% keine Leistungsminderung vorgenommen wird. Wer die Unfallversicherung des ADAC hat, sollte daher genau prüfen, ab welchem Mitwirkungsanteil die Leistungen gekürzt werden können.

Ein Beispiel: Wenn Sie auf dem rechten Auge schlecht sehen und von rechts angefahren werden, liegt der Mitwirkungsanteil des Auges am Unfall sehr hoch. Somit kann es sein, dass bei schlechten Tarifen nur ein Teil der Leistungen bezahlt werden.

Am besten geregelt hat das aus BesserBerater Sicht unter anderem die InterRisk Versicherung mit dem Tarif XXL. Alle weiteren Tarife, die das gleich gut geregelt haben, findet man in der nachfolgenden Tabelle:

Versicherer + Tarif
Mitwirkung von Krankheiten und gebrechen
InterRisk XXL ohne Anrechung des Mitwikungsanteils (100%)
LBN Besser-plus ohne Anrechung des Mitwikungsanteils (100%)
Haftpflichtkasse Vario Voll ohne Anrechung des Mitwikungsanteils (100%)
Adcuri Premium ohne Anrechung des Mitwikungsanteils (100%)
Swiss Life Primus Plus ohne Anrechung des Mitwikungsanteils (100%)
Basler Gold  ohne Anrechung des Mitwikungsanteils (100%)
VHV Exklusiv ohne Anrechung des Mitwikungsanteils (100%)
Neodigital L-Spezial bei Mitwirkung unter 75% keine Leistungskürzung
Ammerländer Exclusiv bei Mitwirkung unter 75% keine Leistungskürzung

Unfälle, die durch eine Eigenbewegung entstanden sind, sind nur in den sehr guten Bedingungswerken bei einer Unfallversicherung versichert. Im leistungsstärksten Tarif der ADAC Unfallversicherung ist dies wahrscheinlich der Fall. Bei schlechteren Bedingungswerken eher unwahrscheinlich. In jedem FAll sollte man in seinen Bedingungswerken nachschauen, wie dieser Punkt bei der aktuellen ADAC Unfallversicherung versichert ist.

Gemeint sind damit Schädigungen an Gliedmaßen oder der Wirbelsäule durch Eigenbewegung. Zum Beispiel durch eine Reflexbewegung. In der Regel ausgeschlossen sind Schäden an den Bandscheiben.

In den Versicherungsbedingungen könnte also folgendes stehen:

Als Unfall auch durch Eigenbewegung oder erhöhte Kraftanstrengung versuchte:

  • Bauch-, Unterleibs- und Knochenbrüche (z. B. Schenkelhalsfraktur und Armbruch),
  • Schädigungen an Gliedmaßen oder Wirbelsäule,
  • Verrenkungen eines Gelenks,
  • Zerrungen oder Zerreißungen von Muskeln, Sehnen, Bändern, Kapseln oder Menisken.

Diese Erweiterung gilt jedoch nicht für Schädigungen der Bandscheibe.

Eine erhöhte Kraftanstrengung ist eine Bewegung, deren Muskeleinsatz über die normale Handlung des täglichen Lebens hinausgeht. Bei guten Unfallversicherungen ist die erhöhte Kraftanstregung mitversichert. Wenn Sie eine bestehende ADAC Unfallversicherung haben, dann sollten Sie das überprüfen oder gleich einen Vergleich mit aktuellen Tarifen berechnen, um eine gute Unfallversicherung zu finden.

Als Unfall gilt auch, wenn sich die versicherte Person durch eine erhöhte Kraftanstrengung:

->> ein Gelenk an Gliedmaßen oder Wirbelsäule verrenkt

Beispiel: Die versicherte Person stützt einen schweren Gegenstand ab und verrenkt sich dabei das Ellenbogengelenk.

->> Muskeln, Sehnen, Bänder oder Kapseln an Gliedmaßen oder der Wirbelsäule zerrt oder zerreißt.

Beispiel: Die versicherte Person zerrt sich bei einem Klimmzug die Muskulatur am Unterarm.

->> einen Bauch- oder Unterleibsbruch (z.B. Leistenbruch) zuzieht.

Beispiel: Die versicherte Person zieht sich durch das Anheben eines Schrankes einen Leistenbruch zu

->> ein Knochen bricht oder einen Meniskusschaden zuzieht.

Beispiel: Die versicherte Person hebt einen Bierkasten und verdreht dabei das Knie, wodurch es zu einem Meniskusschaden kommt.

ACHTUNG: Bandscheiben sind weder Muskeln, Sehnen, Bänder noch Kapseln. Deshalb sind sie von dieser Regelung nicht erfasst!

Bei empfehlenswerten Unfallversicherungen sind auch Unfälle versichert, die in Folge eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls entstehen, sowie der unfallbedingte Herzinfarkt/Schlaganfall. Bitte prüfen Sie, ob das auch in Ihrer ADAC Unfallversicherung mitversichert ist.

Ein weiteres Qualitätsmerkmal für eine empfehlenswerte Unfallversicherung ist der Punkt Insektenstiche. Bei sehr guten Unfallversicherungen gelten Infektionskrankheiten, die durch Insektenstiche entstehen, als Unfall.

Beispiel: Zeckenbiss

Wie die Bedingungswerke der unterschiedlichen Tarife der ADAC Unfallversicherung das regeln, sollte man sich ganz genau anschauen.

Test ADAC Unfallversicherung

Die Gliedertaxe ist ein wesentlicher Vertragsbestandteil jeder Unfallversicherung, der massiven Einfluss auf die Entschädigungshöhe hat.

Am einfachsten kann man die Wirkung der Gliedertaxe anhand eines Vergleichs nachvollziehen. Die nachfolgende Tabelle zeigt die unterschiedlichen Entschädigungshöhen bei der Standard Gliedertaxe und bei einer verbesserten Gliedertaxe. Die Werte gelten für eine Grundsumme von 100.000 € bei einer Progression von 350%.

  Entschädigung
Standardgliedertaxe
Entschädigung
verbesserte Gliedertaxe
Arm im Schultergelenk 70% = 200.000 € 80% = 250.000 €
Arm oberhalb Ellenbogen 65% = 175.000 € 90% = 300.000 €
Arm unterhalb Ellenbogen 60% = 150.000 € 85% = 275.000 €
Hand 55% = 125.000 € 80% = 250.000 €
Daumen 20% = 20.000 € 40% = 70.000 €
Zeigefinger 10% = 10.000 € 30% = 40.000 €
anderer Finger 5% = 5.000 € 30% = 40.000 €
alle Finger an einer Hand 45% = 85.000 € 80% = 250.000 €
Bein über Mitte Oberschenkel 70% = 200.000 € 90% = 300.000 €
Bein bis Mitte Oberschenkel 60% = 150.000 € 85% = 275.000 €
Bein unterhalb Knie 50% = 100.000 € 80% = 250.000 €
Bein bis Mitte Unterschenkel 45% = 85.000 € 75% = 225.000 €
Fuß im Fußgelenk 40% = 70.000 € 70% = 200.000 €
grosse Zehe 5% = 5.000 € 15% = 15.000 €
andere Zehe 2% = 2.000 € 10% = 10.000 €
Sehkraft auf einem Auge 50% = 100.000 € 80% = 250.000 €
Sehkraft auf beiden Augen 100% = 350.000 € 100% = 350.000 €
Gehör auf einem Ohr 30% = 40.000 € 50% = 100.000 €
Gehör auf beiden Ohren 60% = 150.000 € 100% = 350.000 €
Geruchsinn 10% = 10.000 € 25% = 25.000 €
Geschmacksinn 5% = 5.000 € 25% = 25.000 €

Der Vergleich zeigt deutlich, dass man eine Unfallversicherung nicht anhand der Grundsumme und der Progression bewerten kann. Ob eine Unfallversicherung gut oder schlecht ist, hängt davon ab, wie gut die Gliedertaxe ist. Möchte man die Qualität seiner bestehenden ADAC Unfallversicherung beurteilen, dann muss man sich zwingend die vertraglich vereinbarte Gliedertaxe der ADAC Unfallversicherung ansehen.

Zum Vergleich

Nur gute Unfallversicherungen sehen auch Entschädigungen für Organe vor. Die Unterschiede können hier gravierend sein. Ob die ADAC Unfallversicherung Entschädigungen für Organe vorsieht, muss im Bedingungswerk nachgesehen werden.

Entschädigung
Standardgliedertaxe
Entschädigung
verbesserte Gliedertaxe
Stimme 0% = 0 € 100% = 350.000 €
Niere 0% = 0 € 30% = 40.000 €
beide Nieren 0% = 0 € 100% = 350.000 €
Milz 0% = 0 € 20% = 20.000 €

Bei diesem Beispiel gelten die Werte für eine Grundsumme von 100.000 € bei einer Progression von 350%.

Versicherungssumme der ADAC Unfallversicherung

Folgende Versicherungssummen kann man als Versicherungsnehmer frei wählen:

  • Grundsumme
  • Progression
  • Unfall-Rente
  • Unfall-Krankenhaustagegeld
  • Genesungsgeld
  • Unfall-Todesfallleistung

Natürlich gibt es Mindestsummen und Maximalsummen, die man beachten muss. Daher ist es am einfachsten, man verwendet den Vergleichsrechner. Dort lassen sich die Summen frei wählen, um auch die Preis-Leistung der jeweiligen Tarife vergleichen zu können.

Selbstbehalt der ADAC UnfallversicherungADAC Unfallversicherung Erfahrungen

In der Unfallversicherung sind Selbstbeteiligungen nicht üblich. Es kann nur dann zu einem Abzug der Versicherungsleistung kommen, wenn ein Gebrechen oder eine Krankheit am Unfall mitgewirkt hat.

Lies dazu einfach den Absatz „Anrechnung der Mitwirkung von Gebrechen und Krankheiten“, den wir weiter oben zu diesem Thema schon ausgeführt haben.

Gibt es bei der ADAC Unfallversicherung Sonderkonditionen?

Uns sind keine Sonderkonditionen bei der ADAC Unfallversicherung bekannt.

Was kostet die ADAC Unfallversicherung?

Es lässt sich nicht pauschal sagen, was eine Unfallversicherung kostet, denn das hängt von vielen Faktoren ab:

  • Alter der versicherten Person
  • Beruf der versicherten Person (Berufsgruppe A = nicht körperlich tätig oder Berufsgruppe B = körperlich tätig)
  • Versicherungsumfang (Grundsumme, Progression, Gliedertaxe, Unfall-Rente usw.)
  • Gewünschter Tarif (mit sehr gutem Bedingungswerk oder eben schwachem Bedingungswerk)

Wenn du wissen möchtest, was dich eine gute Unfallversicherung kostet, die gleiche oder bessere Leistungen wie die ADAC Unfallversicherung bietet, dann verwende einfach den kostenfreien Unfall Vergleich. Dort kannst du in 120 Sekunden alle Daten angeben und bekommst sofort die passenden Angebote angezeigt.

Unfallversicherung Vergleich ADAC

Besonderheiten, Erfahrungen, Test:

Der BesserBerater Test der ADAC Unfallversicherung zeigt, dass es sich lohnen kann, einen Vergleich zu machen. Insbesondere alte Tarife der ADAC Unfallversicherung sollten auf den Prüfstand gestellt werden, da die alten Tarife meist nicht das Leistungsniveau der aktuellsten Tarifgeneration erreichen.

Die hier betrachteten Tarife des ADAC erreichen maximal 108 aus 132 möglichen Punkten im Vergleich. Das bedeutet, dass hier durchaus noch einige Leistungslücken vorliegen können.

In der Ausgabe von Stiftung Finanztest (Oktober 2018) hat die ADAC Unfallschutz Exklusiv gut abgeschnitten. Der Tarif erreicht das Qualitätsurteil gut (1,8). BesserBerater empfiehlt dennoch einen Vergleich, um die beste Unfallversicherung für sich zu finden.

In regelmäßigen Abständen wird die ADAC Unfall auch von diversen anderen Prüfeinrichtungen bewertet. Darunter AssCompact, Franke & Bornberg oder Focus Money. Ein weiterer aktueller Test ist uns nicht bekannt.

ADAC Unfallversicherung kündigen:

Du bist nicht zufrieden mit der ADAC Unfallversicherung? Du kannst deine Unfallversicherung mit dieser Kündigungshilfe ganz leicht kündigen. Solltest du nach einem Ersatz suchen, steht dir der kostenfreie BesserBerater Unfallversicherung Vergleich zur Verfügung. Gerne helfen wir dir natürlich auch persönlich weiter!

ADAC Unfallversicherung vergleichen

ADAC Unfallversicherung kündigen

Welche Versicherungen bietet der ADAC neben der Unfallversicherung an?

Die ADAC Versicherung AG bietet neben der Unfallversicherung  noch weitere Versicherungen an. Folgende Tarife haben die BesserBerater bereits einem Test unterzogen:

Folgende Produkte der ADAC Versicherung wurden ebenfalls von uns getestet:

Aktuell liegt kein weiterer Test der ADAC Versicherung vor.

Folgende Versicherungen werden von der ADAC Versicherung zusätzlich angeboten:

Bist du interessiert oder hast du Fragen? Dann kontaktiere uns. Wir helfen dir gerne weiter!

Vorteile von BesserBerater:

  • Du erhältst einen kostenlosen Zugang zum digitalen Versicherungsordner von BesserBerater.de/VorsorgeKampagne.de
  • Du erhältst die beste Qualität zum bestmöglichen Preis
  • Du kannst auf besten persönlichen Service durch gute Erreichbarkeit unserer Experten zählen
  • BesserBerater.de berechnet auf deinen Wunsch dein ganz individuelles Angebot
  • Bei einer Bündelung der Versicherungen kannst du bis zu 15% Rabatt erhalten
  • BesserBerater.de-Kunden erhalten hohe Rabatte bei Abschluss einer provisionsfreien Altersvorsorge bei der VorsorgeKampagne.de

Weitere Unfallversicherungen im Test:

So wurde bewertet:

Für die Tests werden die Daten und Informationen der Website alt-tarife.de verwendet.

2019-02-16T15:23:12+00:00