Test: Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

Fazit:
Ein Vergleich mit anderen Anbietern lohnt sich!

Die Allianz Lebensversicherung bietet mehrere Varianten der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung an. Bei der Allianz BerufsunfähigkeitsPolice Plus handelt es sich um einen leistungsstarken, aber auch hochpreisigen Versicherungstarif. Die meisten Berufe lassen sich bei anderen Anbietern in ähnlicher oder besserer Qualität mit bis zu 40% geringeren Beiträgen versichern.

Fordere kostenlos einen individuellen Vergleich nahezu aller Anbieter an, um Preise und Leistungen vergleichen zu können.

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung die beste für dich ist, hängt von mehreren Faktoren ab, wie beispielsweise Beruf, Ausbildungshintergrund, Selbstständigkeit, Freizeitaktivitäten etc. Wenn alle Leistungsmerkmale erfüllt sind, sollte man zusätzlich auf den Preis achten, denn auch hier bestehen große Unterschiede zwischen den Anbietern.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung läuft lange und lässt sich nachträglich schwer wechseln, so dass man hier unbedingt auf Qualität und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis setzen sollte.

In diesem Test erfährst du alles wichtige über die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung, Alternativen und den Onlineabschluss. Smarte Verbraucher nutzen beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung die Vorteile der BesserBerater.

Jetzt Vergleich anfordern:

Vorteile bei BU-Abschluss über BesserBerater:

  • Fachmännische Marktanalyse und Beratung

  • Vertrauliche Risikovoranfrage bei Vorerkrankungen

  • kostenlose Erstberatung durch einen Anwalt im Schadenfall
  • optimale Risikoabsicherung zum besten Preis

  • kostenloser digitaler Versicherungsordner
  • Ein Ansprechpartner für alle Versicherungen

  • Hervorragende Erreichbarkeit, schnelle Reaktionszeiten = bester Service

Darum kann ich BesserBerater vertrauen:

Siegel_Garantie_klein_ohne

Wir garantieren dir:

  • Wir behandeln deine Daten vollkommen vertraulich und geben keine Daten an Dritte weiter.
  • Wir schicken dir einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich per Email zu.
  • Wir melden uns nur bei dir, um dir den Aufbau des Vergleichs zu erläutern.
  • Bei Fragen beraten wir dich kostenlos per Email, Telefon und Chat.
  • Entscheidest du dich gegen das Angebot, löschen wir deine Daten
Jetzt Vergleich anfordern

Die wichtigsten Leistungskriterien der Allianz BerufsunfähigkeitsPolice Plus

Entscheidet man sich für einen Hochleistungstarif bei der Berufsunfähigkeitsversicherung, sind die Unterschiede in den Bedingungswerken relativ gering. Nur Experten können aus den Versicherungsbedingungen die Feinheiten herausziehen, die für eine qualifizierte Entscheidung nötig sind. Bei Fragen hierzu wende dich jederzeit an die BesserBerater. Einige Punkte sind jedoch immer wichtig:

Verzicht auf abstrakte Verweisung

„Wenn Sie als Ingenieur / Betriebswirt / Kauffrau / Industriemechaniker nicht mehr arbeiten können, dann werden Sie eben Landschaftsgärter“. Dies wäre ein Beispiel für die abstrakte Verweisung auf einen anderen Beruf. Viele alte und besonders billige Tarife haben die Möglichkeit der abstrakten Verweisung weiterhin. Top-Tarife hingegen verzichten darauf. Du erhältst dann die Leistung, sofern du im aktuell ausgeübten Beruf berufsunfähig wirst.

Davon abgegrenzt ist die sogenannte „konkrete Verweisung“. Suchst du dir aktiv einen neuen Beruf (und bist damit im aktuellen Beruf nicht mehr berufsunfähig), dann wird die Leistung eingestellt, die Beiträge wieder erhoben und du hast erneut Versicherungsschutz.

6 Monate Prognosezeitraum

Der aktuell kürzt-mögliche Prognosezeitraum  sind sechs Monate. Prognosezeitraum bedeutet, dass du voraussichtlich für den Zeitraum berufsunfähig sein wirst. Ist deine Prognose also, dass du für 6 Monate oder länger berufsunfähig gem. Definition sein wirst, dann erhältst du die Leistung.

Billige Tarife beinhalten längere Prognosezeitraäume von 12 Monaten bis zu drei Jahren. Teilweise wird auch „dauerhafte Berufsunfähigkeit“ erwartet. Dies ist aber für die Leistungszuteilung eine große Herausforderung, denn der Arzt muss diesen Zeitraum auch überblicken können.

Arbeitsunfähigkeitsklausel (AU-Klausel)

In 2017 bieten immer mehr Anbeieter für Berufsunfähigkeitsversicherungen die sogenannte Arbeitsunfähigkeitsklausel an. In der BerufsunfähigkeitsPolice Plus OBUU der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung ist dieser Baustein ebenfalls enthalten, allerdings nicht im Tarif BUU (ohne Plus).

Die Klausel besagt vereinfacht gesagt, dass bereits Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung (bzw. dem AU-Baustein) gezahlt werden, wenn der Versicherungsnehmer langfristig krankgeschrieben ist. Die Krankschreibung erfolgt durch einen Arzt der Wahl des Versicherungsnehmers. „Langfristig“ ist von Anbieter zu Anbieter anders definiert, kurzzeitige Unterbrechungen (Wiedereingliederungsversuch) wird üblicherweise nicht negativ angerechnet.

Rückwirkende Leistung bei verspäteter Meldung

Tritt Berufsunfähigkeit ein, geht diesem Ereignis üblicherweise ein gesundheitliches Ereignis voraus. Ein Unfall, eine schwere Erkrankung, ein Burnout oder andere Schwierigkeiten. Hier kann es durchaus vorkommen, dass die Leistungsmeldung an die Allianz Lebensversicherung nicht unmittelbar erfolgt. Gute Bedingungswerke sind hier derart formuliert, dass Leistungen nicht verloren gehen. Die Allianz BU macht hier alles richtig.

Arztanordnungsklausel

Die Arztanordnungsklausel wird von Versicherungsvertretern gern angeführt, um besonders teure Versicherungen zu verkaufen. Diese Regelungen in den Versicherungsbedingungen definieren, welche Maßnahmen der Versicherte ergreifen muss, um den Grad der Berufsufähigkeit zu reduzieren. Im Verkaufsgespräch wird oft Angst verbreitet mit Schlagworten wie „Gutachter-Pingpong“ oder der Aussicht auf besonders schmerzhafte Behandlungen oder medizinische Diäten. Geht man davon aus, die BU Versicherung als Worst-Case-Absicherung zu haben, dann verlieren diese Maßnahmen ihren Schrecken. Wenn der Versicherungsnehmer ohnehin lieber wieder arbeiten möchte, wird er ohnehin einiges auf sich nehmen, um dies zu erreichen.

Überbrückungsmöglichkeiten bei Nichtzahlung des Beitrages

Gute Tarife beinhalten eine Reihe an Überbrückungsmöglichkeiten, damit der Versicherungsschutz bei finanziellen Engpässen nicht verloren geht oder zumindest der Versicherungsvertrag selbst bestehen bleiben kann, sollten Beiträge mal nicht gezahlt werden können. Dazu zählen

  • Möglichkeiten der Stundung
  • Beitragspausen ohne erneute Gesundheitsfragen
  • Vorübergehende Reduktion der Leistungen.

Unten bei den Details siehst du, dass die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung diese Themen ganz ok geregelt hat, es gibt aber bessere Regelungen.

Provisionsfreie Altersvorsorge

Erfahrungen mit der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

Erfahrungen mit Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung gliedern sich in Erfahrungen in der Aufschubphase (also bevor eine Berufsunfähigkeit eingetreten ist) und in der Leistungsphase. Auch bei der Beantragung und der vorgelagerten Beratung kann man verschiedene Erfahrungen mit der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung machen.

Erfahrungen mit der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung bei Beratung und Beantragung

Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung wird in großer Anzahl von Allianz Versicherungsvertretern, von Bankmitarbeitern und von Versicherungsmaklern verkauft. Die Qualität der Beratung, der Vergleich mit anderen Anbietern und die Begleitung bei den Antragsfragen ist naturgemäß sehr unterschiedlich. Berufsunfähigkeitsversicherungen sollten möglichst bei ausgewiesenen Experten mit viel Erfahrung abgeschlossen werden, damit man im Leistungsfall keine Schwierigkeiten hat.

In einschlägigen Onlineforen kann man unter dem Suchbegriff Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung Erfahrung einige Kundenerfahrungen zum Thema Beratung und Beantragung nachlesen.

Erfahrungen mit der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung im Leistungsfall

Bisher (Stand 08/2017) haben wir keinen Leistungsfall bei einer Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung begleiten müssen. Wir könnten daher nur auf Erfahrungen mit der Allianz BU aus zweiter Hand zurückgreifen, was wir an dieser Stelle nicht tun. Prozessquoten & Co. können einen Rückschluss auf die Leistungsmoral einer Versicherung zulassen, müssen es aber nicht.

Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung Erfahrung mit unterschiedlichen Berufen

Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung bietet gute Versicherungsbedingungen und ein sehr starkes Unternehmensrating. Wir selbst haben ca. 200 Testberechnungen mit unterschiedlichen Berufen und Laufzeiten durchgeführt und mussten feststellen, dass die Allianz für nahezu alle Berufe deutlich teurer ist, als es andere leistungsstarke Tarife sind. Je nach Berufsgruppe sind Preisunterschiede von 40% möglich, ohne auf tarifliche Leistungen verzichten oder auf ein schlechteres Bedingungswerk ausweichen zu müssen.

Fordere einfach ein individuelles Vergleichsangebot aller Anbieter an um zu sehen, wie die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung im Vergleich dasteht.

Der Leistungsumfang der Allianz BerufsunfähigkeitsPolice Plus OBUU im Detail

Die wichtigsten Leistungspunkte, anhand derer sich gute von schlechten Tarifen unterscheiden, auf einen Blick:

Ein grüner Haken bedeutet, dieser Leistungspunkt wird vom SBU Tarif OBUU vollumfänglich erfüllt. Ein gelbes Ausrufezeichen signalisiert, es besteht Versicherungsschutz mit Einschränkung. Das rote Kreuz zeigt an, dass für diesen Bereich kein Versicherungsschutz besteht. Ein blauer Kreis weist auf eine Information hin, die sich nicht bewerten lässt, da diese stark berufsabhängig oder ambivalent ist.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es besser ist, auf Qualität zu setzen als nur auf den Preis zu achten. Der Vergleich der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung zeigt aber, dass auch andere Versicherer äquivalenten Schutz bei günstigerem Beitrag bieten.

Hinweis: Es handelt sich bei den aufgeführten Leistungspunkten lediglich um einen Auszug. Um alle Leistungsmerkmale zu sehen, fordere einen unverbindlichen und individuellen Vergleich an.

Stand Test: 06/2017

Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung verzichtet auf eine abstrakte Verweisung. Eine Verweisung auf eine andere Tätigkeit ist nicht möglich, es sei denn, die versicherte Person geht bereits einem anderen Beruf nach, der seiner:

  • Ausbildung,
  • Erfahrung
  • und bisherigen Lebensstellung

entspricht. Wenn die versicherte Person sich für einen neuen Job entscheidet, während sie die monatliche Berufsunfähigkeitsrente bezieht, wird die Leistung eingestellt und wieder Beiträge erhoben. Konkret schreibt die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung in ihren Versicherungsbedingungen:

Wir verzichten auf eine abstrakte Verweisung. Für uns ist nur der von Ihnen zuletzt ausgeübte Beruf maßgeblich und ob Sie ggf. eine andere Tätigkeit tatsächlich ausüben. Wir prüfen dagegen nicht, ob Sie noch irgendeine andere Tätigkeit ausüben könnten. Unsere Bedingungen sehen eine abstrakte Verweisbarkeit auf einen anderen Beruf nicht vor.

Man ist dann berufsunfähig, wenn man 6 Monate lang zu 50% außerstande ist, seiner aktuellen Tätigkeit nachzugehen. Einen besseren Prognosezeitraum gibt es nicht, doch alle Versicherer mit gutem Berufsunfähigkeitsschutz bieten diesen Zeitraum. Schlechte Berufsunfähigkeitsversicherungen haben teilweise einen Prognosezeitraum von 18 Monaten. Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung schreibt in den Versicherungsbedingungen dazu:

Wenn die versicherte Person in Folge Krankheit, Körperverletzung oder eines mehr als altersentsprechenden Kräfteverfalls, die ärztlich nachzuweisen sind, voraussichtlich 6 Monate ununterbrochen außerstande ist oder bereits 6 Monate ununterbrochen außerstande gewesen ist, ihren
Beruf auszuüben und sie auch keine andere Tätigkeit ausübt, die ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht, so liegt von Beginn an eine vollständige Berufsunfähigkeit vor.

In der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung wird auch dann geleistet, wenn die Berufsunfähigkeit verspätet gemeldet wurde. Im Bedingungswerk des Versicherers Allianz heißt es wie folgt:

Auch bei späterer Einreichung der Unterlagen leisten wir rückwirkend für die nachgewiesene Zeit der Berufsunfähigkeit bzw. Pflegebedürftigkeit.

Bei der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung besteht für den Versicherten die Pflicht, eine gesundheitliche Verbesserung bzw. eine Reduzierung des BU-Grades unverzüglich zu melden. Konkret heißt es in den Bedingungen:

Auskunfts- und Mitwirkungsobliegenheiten
Sie müssen uns unverzüglich informieren, wenn sich der Grad der Berufsunfähigkeit oder Pflegebedürftigkeit mindert oder die berufliche Tätigkeit wiederaufgenommen wird oder sich ändert. Um die aktuelle Situation nachprüfen zu können, müssen uns jederzeit sachdienliche Auskünfte erteilt werden und können wir einmal jährlich verlangen, dass sich die versicherte Person von einem durch uns beauftragten Arzt umfassend untersuchen lässt. Hierbei eventuell entstehende Kosten müssen wir tragen.

Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung hat in den Versicherungsbedingungen umfangreiche Regelungen zu Mitwirkungspflichten.

Pflicht zur Verwendung von Hilfsmitteln und zur Durchführung von Heilbehandlungen
Wenn eine wesentliche Besserung der gesundheitlichen Beeinträchtigung zu erwarten ist, ist die versicherte Person verpflichtet, geeignete Hilfsmittel zu verwenden (zum Beispiel Brille, Prothese) und sich zumutbaren Heilbehandlungen zu unterziehen. Zumutbar sind Heilbehandlungen, die gefahrlos und nicht mit besonderen Schmerzen verbunden sind. Nicht zumutbar sind Heilbehandlungen, die eine Operation vorsehen.

Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung bietet im Vergleich mit anderen Anbietern nur leicht eingeschränkte Überbrückungsmöglichkeiten bei Zahlungsschwierigkeiten an. Im Bedingungswerk werden dabei folgende Details aufgeführt:

  • Befreigung von der Beitragszahlungpflicht während der Prüfung der Leistungspflicht
  • Beitragspause (Beitragsfreistellung) mit Verlust von Versicherungsschutz. Bis zu 6 Monate ohne erneute Gesundheitsprüfung.
  • Zur Stundung der Beiträge bei Zahlungsschwierigkeiten konnten wir keine Angaben finden

Lässt man die Versicherung nach einer Beitragspause wieder aufleben, zahlt man entweder die Beiträge der vergangenen Monate nach (entspricht der Stundung) oder zahlt für die restliche Laufzeit entsprechend höhere Beiträge.

Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung leistet bei Ordnungswidrigekeiten im Straßenverkehr, nicht jedoch bei vorsätzlicher Ausführung oder den strafbaren Versuch eines Verbrechens oder Vergehens durch die versicherte Person. Dies kann sich auch auf Alkoholkonsum oder überhöhte Geschwindigkeit beziehen. Zu den Stichworten grobe Fahrlässigkeit konnten wir folgene Angaben finden, die sich auf Obligenheiten beziehen:

Wenn diese Obliegenheiten grob fahrlässig verletzt werden, sind wir berechtigt, unsere Leistung zu kürzen. Die Kürzung richtet sich nach der Schwere des Verschuldens. Wenn Sie nachweisen, dass keine grobe Fahrlässigkeit vorliegt, kürzen wir die Leistungen nicht.

Im aktuellen Bedingungswerk der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Verzicht auf Beitragsanpassung gemäß §163 VVG nicht vorgesehen. Der Verzicht auf den Paragraphen 163 Versicherungsvertragsgesetz bedeutet, dass der Bruttobeitrag der Versicherung auch bei schlechtem Überschüss- und Risikoverlauf nicht angehoben werden darf.

Bei der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung liegt keine Berufsunfähigkeit vor, auch wenn eine anerkannte unbefristete Erwerbsminderung vorliegt. Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente ist grundsätzlich schwerer zu erhalten, als eine Berufsunfähigkeitsrente. Die Allianz schreibt dazu:

Der Begriff Berufsunfähigkeit stimmt nicht mit dem Begriff der Erwerbsminderung oder Berufsunfähigkeit im sozialrechtlichen Sinne bzw. im Sinne der Versicherungsbedingungen in der Krankentagegeldversicherung überein.

Eine Dienstunfähigkeitsklausel bietet die getestete Allianz BU nicht an. Beamte, Beamtenanwärter, Soldaten, Polizisten und Lehrer sollten sich individuell durch BesserBerater informieren lassen, ob eine Dienstunfähigkeitsklausel nötig ist und warum und welche Versicherer diese anbieten.

Besonders für medizinische Berufe eine sehr wichtige Klausel. Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung ist für Mediziner grundsätzlich geeignet. Die Infektionsklausel gilt für alle Berufe, auch bei Teilberufverbot.

Berufsunfähigkeit liegt bei Human- und Zahnärzten sowie medizinisch behandelnden bzw. pflegerischen Berufen mit Patientenkontakt (z.B. Krankenschwester/-pfleger, Altenpfleger/-innen, Hebammen/Entbindungspfleger und Arzthelfer/-innen), aber auch allen anderen Berufen vor wenn:

  • infolge eines Tätigkeitsverbots, das von der zuständigen Gesundheitsbehörde ausschließlich aus medizinischen Gründen nach § 31 Bundesinfektionsschutzgesetz (IfSG) ausgesprochen wurde,
  • voraussichtlich 6 Monate ununterbrochen außerstande ist oder bereits 6 Monate ununterbrochen außerstande gewesen ist, ihren Beruf auszuüben
  • und sie auch keine andere Tätigkeit ausübt, die ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht, so liegt von Beginn an eine vollständige Berufsunfähigkeit vor. Betrifft das Tätigkeitsverbot nur einen Teil der bisherigen Berufstätigkeit, liegt auch nur teilweise Berufsunfähigkeit vor.

Hat man sich für die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung PLUS entschieden, erhält man auch Leistungen bei dauerhafter Krankschreibung von 6 Monaten, auch wenn (noch) keine Berufsunfähigkeit festgestellt werden konnte. Die Leistung wird maximal 18 Monate gezahlt, andere Anbieter bieten hier zwischen 12 Monaten und 24 Monaten.

Arbeitsunfähigkeit liegt bei der Allianz vor wenn:

Beantragt die versicherte Person Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsvorsorge und ist die versicherte Person mindestens 6 Monate ununterbrochen krankgeschrieben, leisten wir für die Dauer der Krankschreibung eine Rente in Höhe der vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente und befreien Sie von der Beitragszahlungspflicht zu dieser Versicherung.

Wenn die Leistungsprüfung ergibt, dass bei der versicherten Person Berufsunfähigkeit vorliegt, erbringen wir mit Beginn des nächsten Monatsersten die Leistungen wegen Berufsunfähigkeit. Ab diesem Zeitpunkt werden die Leistungen wegen Krankschreibung eingestellt. Es gilt insbesondere, dass die Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsvorsorge wegen Krankschreibung und Berufsunfähigkeit nicht zeitgleich und somit nicht doppelt ausgezahlt werden. Die Gesamtdauer der Leistungen wegen Krankschreibungen ist auf 18 Monate begrenzt. Dies gilt unabhängig davon, wie oft eine Leistung wegen Krankschreibung beantragt wird.

Die Leistungen wegen Krankschreibung erbringt die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung, solange

  • die versicherte Person ununterbrochen krankgeschrieben ist und
  • die vereinbarte Leistungsdauer bei Berufsunfähigkeit nicht abgelaufen ist und
  • wir keine Leistungen wegen Berufsunfähigkeit erbringen und die versicherte Person lebt und
  • insgesamt eine Dauer der Krankschreibung von 18 Monaten während der vereinbarten Leistungsdauer bei Berufsunfähigkeit
    nicht überschritten ist.

Da zusätzliche Beiträge für den Schutz gegen Arbeitsunfähigkeit (gelbe Schein Regelung) erhoben werden, kann man den Baustein als Zusatzversicherung ansehen.

Allianz BU mit Rüruprente (Basisrente) kombinieren

Gern werden Rüruprentenversicherungen mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen kombiniert. Versprochen wird eine Steuereinsparung, da die Beiträge dann steuerlich absetzbar wären. Dies ist aber nur die halbe Wahrheit. De facto handelt es sich bei Basisrenten mit Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung um unkündbare Provisionsmaximierungsprodukte. Der scheinbare Steuervorteil schmilzt zudem dahin, wenn man es genau betrachtet.

Bei der Kombination einer BUZ mit einer Rürup Rente muss der Anteil des Altersvorsorgebeitrages mindestens 50% betragen, damit der Gesamtbeitrag steuerlich abgesetzt werden kann. Was oft verschiegen wird: Auch die Berufsunfähigkeitsrente muss versteuert werden. Um „netto“ die gleiche Leistung zu erhalten wie bei einer selbstständigen BU (SBU), müsste man bei der Kombination mit einer Basisrente die BU-Rente ca. 25% – 35% höher wählen. Höhere Berufsunfähigkeitsrente > höherer BU-Beitrag > höherer Altersvorsorge-Beitrag > mehr Provision.

Eine Altersvorsorge sollte man immer als provisionsfreien Nettotarif abschließen und Risikoversicherungen sollten prinzipiell nicht mit Sparprodukten kombiniert werden (siehe Stiftung Finanztest, Verbraucherschutz Zentralen der Länder).

Verminderter Anfangsbeitrag (Berufseinsteigerregelung) Allianz BerufsunfähigkeitsStartPolice

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung der Allianz handelt es sich im Plus Tarif um eine leistungsstarke Versicherung bei einem sehr bekannten Versicherer. Jedoch gibt es für nahezu jeden Beruf andere Anbieter, die äquivalenten oder besseren BU-Schutz für bis zu 40% weniger Beitrag anbieten. Daher werden von Vermittlern oft Tarife mit vermindertem Anfangsbeitrag angeboten. Dies bedeutet, man zahlt die ersten sechs Jahre einen Beitrag, der geringer ist als er es versicherungsmathematisch sein müsste. Ab dem siebten Jahr jedoch zahlt man dauerhaft (bis zum Endalter) einen höheren Monatsbeitrag. Es gilt:

  • Kannst du dir den regulären Versicherungsschutz leisten, solltest du den verminderten Anfangsbeitrag nicht wählen. Du zahlst drauf.
  • Solltest du aber (beispielsweise in der Ausbildung) den vollen Schutz nicht bezahlen können, ist es besser als auf die Versicherung komplett zu verzichten.

Wir vermuten, dass die Anbieter die Strategie verfolgen, dass der Kunde nach Ablauf der vergünstigten Startphase „zu alt oder zu krank“ ist, um den Anbieter zu wechseln. Kündigt der Kunde nach 6 Jahren wegen der höheren Prämie, so hat der Anbieter insgesamt ein gutes Geschäft gemacht.

Erklärvideo Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung für Selbstständige (Umorganisation)

Selbstständige sollten sich unbedingt von uns am Telefon beraten lassen, bevor sie eine BU-Versicherung abschließen. Viele Anbieter haben nachteilige Regelungen, bei denen die Leistung verweigert werden kann, wenn der Unternehmer seinen Betrieb umorganisieren kann. In bestimmten Fällen ist es sogar ratsam, auf ein Alternativprodukt auszuweichen, welches bei körperlichen Einschränkungen leistet, ohne auf die Arbeitsfähigkeit selbst abzustellen. Eine individuelle Beratung ist unerlässlich. Die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung schreibt zur Umorganisation folgendes in ihren Bedingungen:

Bei Selbstständigen setzt vollständige Berufsunfähigkeit voraus, dass die versicherte Person ihren Beruf auch dann nicht ausüben kann, nachdem sie ihren Betrieb zumutbar umorganisiert hat. Zumutbar ist eine Umorganisation nur, wenn

  • die hierfür erforderlichen Maßnahmen wirtschaftlich zweckmäßig sind und keinen erheblichen Kapitaleinsatz erfordern,
  • der versicherten Person ein sinnvolles Tätigkeitsfeld verbleibt,
  • ihre Lebensstellung als Betriebsinhaber gewahrt bleibt und
  • die Umorganisation nicht zu Lasten der Gesundheit geht.

Wenn der Betrieb weniger als 5 Mitarbeiter beschäftigt, verzichten wir auf eine Prüfung der Umorganisation des Betriebs.

Allianz Berufsunfähigkeit für Studenten

Neben den Regelungen zum vergünstigten Anfangsbeitrag im Tarif Allianz BerufsunfähigkeitsStartPolice lassen sich Studenten ebenfalls gegen Berufsunfähigkeit versichern. Erfahrungsgemäß sind die Beiträge relativ hoch, verglichen mit anderen Anbietern. Sehr gute Versicherungsunternehmen stufen Studenten entweder unabhängig vom Studiengang in die beste Berufsgruppe ein (bei Allianz nicht der Fall) oder versichern zumindest den Zielberuf.

Nachversicherungsoptionen / Nachversicherungsgarantien

Die Nachversicherungsgarantien sind ein Katalog an Ereignissen, bei denen die BU-Rente nach gewissen Regeln erhöht werden darf, ohne erneut Gesundheitsfragen beantworten zu müssen. Die auslösenden Ereignisse sind bei vielen Versicherungen ähnlich, beispielsweise bei Heirat, Geburt eines Kindes oder einem Gehaltssprung. Die Erhöhungs-Summen unterscheiden sich aber deutlich. Daher ist es wichtig, dass du uns informierst, wenn sich in deinem Leben etwas ändert.

Bis 5 Jahre nach Abschluss kann die BU-Rente erhöht werden. Die Allianz Berufsunfähigkeit Bedingungen sagen:

Sie können verlangen, dass Ihre vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente innerhalb der ersten 5 Jahre nach Versicherungsbeginn ohne erneute Risikoprüfung erhöht wird. Dies gilt nicht, wenn

  • die versicherte Person in dem dem Erhöhungstermin vorangegangenen Jahr länger als 14 Kalendertage durchgehend außerstande war, ihre Berufstätigkeit auszuüben oder
  • Ihre Versicherung mit vereinfachter Risikoprüfung zustande gekommen ist oder
  • Ihre Versicherung aufgrund der Erhöhung einer anderen Versicherung oder durch Umwandlung oder Ersetzung einer anderen Versicherung ohne erneute Risikoprüfung zustande gekommen ist.

Es gibt einen ganzen Katalog an Ereignissen, bei dem die Rente bei Berufsunfähigkeit erhöht werden kann, ohne dass ein Arzt konsultiert wird oder Gesundheitsangaben zu machen sind. Auszug aus den Allianz Berufsunfähigkeits Bedingungen:

Sie können Ihre vereinbarte Berufsunfähigkeitsrente ohne erneute Risikoprüfung bei folgenden Anlässen erhöhen, wenn Sie die Erhöhung innerhalb von 6 Monaten seit Eintritt des Anlasses verlangen:

  1. Geburt eines Kindes der versicherten Person oder die Adoption eines Minderjährigen durch die versicherte Person;
  2. Aufnahme einer selbstständigen beruflichen Tätigkeit der versicherten Person, wenn die selbstständige Tätigkeit die Mitgliedschaft in der für den Beruf zuständigen Kammer erfordert;
  3. Beendigung der Berufsausbildung oder Start in das Berufsleben der versicherten Person;
  4. Aufnahme eines Darlehens der versicherten Person zur Finanzierung einer Immobilie im Wert von mindestens 100.000 EUR;
  5. Heirat bzw. Begründung einer eingetragenen Lebenspartnerschaft der versicherten Person;
  6. Ehescheidung bzw. Aufhebung der eingetragenen Lebenspartnerschaft der versicherten Person;
  7. Erhöhung des Jahreseinkommens der versicherten Person unter folgenden Voraussetzungen:
    • Wenn die versicherte Person Angestellte(r) ist, muss der garantierte Jahresgrundlohn im Vergleich zum vorangegangenen Kalenderjahr um mindestens 10 Prozent erhöht sein.
    • Wenn die versicherte Person eine selbstständige Tätigkeit ausübt, muss ihr hierdurch erzieltes Einkommen in 3 aufeinander folgenden Kalenderjahren vor Abzug von Personensteuern jeweils um 10 Prozent höher sein als das Einkommen, das sie vor Steuern in dem Kalenderjahr vor dem 3-Jahres-Zeitraum erzielt hat.
  8. Die versicherte Person erhält Prokura;
  9. Das Einkommen der versicherten Person überschreitet erstmals die am Wohnort der versicherten Person geltende Beitragsbemessungsgrenze in der allgemeinen Deutschen Rentenversicherung;
  10. Ende der Pflichtmitgliedschaft der versicherten Person in einem berufsständischen Versorgungswerk;
  11. Wegfall eines Vertrags auf betriebliche Altersversorgung, aufgrund dessen die versicherte Person verfallbare Versorgungsanwartschaften hatte, unter folgender Voraussetzung:
    • Die versicherte Person befindet sich in einem neuen, ungekündigten Arbeitsverhältnis oder hat eine selbstständige berufliche Tätigkeit aufgenommen, die die Mitgliedschaft in der für den Beruf zuständigen Kammer erfordert.
  12. Beitragsfreistellung eines Vertrags auf betriebliche Altersversorgung, aufgrund dessen der versicherten Person verfallbare oder unverfallbare Versorgungsansprüche zustehen, unter folgenden Voraussetzungen:
    • Die versicherte Person führt den Vertrag auf betriebliche Altersversorgung nicht als Privatvertrag mit eigenen Beiträgen fort.
    • Die versicherte Person befindet sich in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis oder hat eine selbstständige berufliche Tätigkeit
      aufgenommen, die die Mitgliedschaft in der für den Beruf zuständigen Kammer erfordert.

Darüber hinaus gilt für eine Erhöhung der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung:

  • Die versicherte Person darf bei einer Erhöhung nach Absatz 1 rechnungsmäßig höchstens 40 Jahre alt sein;
  • Die versicherte Person darf bei einer Erhöhung nach Absatz 2 rechnungsmäßig höchstens 45 Jahre alt sein;
  • Die versicherte Person darf nicht berufsunfähig sein.

Wenn diese Voraussetzungen nicht vorliegen, gibt es keine wirksame Erhöhung.

Für die Erhöhung der Berufsunfähigkeitsrente ohne erneute Risikoprüfung gelten folgende Grenzen:

  • die jährliche Berufsunfähigkeitsrente muss sich um mindestens 600 EUR erhöhen;
  • die jährliche Berufsunfähigkeitsrente darf sich um höchstens 6.000 EUR erhöhen;
  • mehrere Erhöhungen dürfen für alle für die versicherte Person bestehenden Berufsunfähigkeitsrenten insgesamt 12.000 EUR jährliche Rente nicht überschreiten;
  • alle für die versicherte Person bestehenden Berufsunfähigkeitsrenten müssen insgesamt in einem angemessenen Verhältnis zum Einkommen der versicherten Person stehen. Bei einem Nettoarbeitseinkommen bis 50.000 EUR jährlich dürfen die Renten insgesamt nicht mehr als 80 Prozent ihres Nettoarbeitseinkommens betragen; bei einem höheren Nettoarbeitseinkommen der versicherten Person dürfen sämtliche bestehenden Berufsunfähigkeitsrenten insgesamt die Summe von 80 Prozent von 50.000 EUR zuzüglich 60 Prozent von dem 50.000 EUR übersteigenden Teil des Nettoarbeitseinkommens nicht überschreiten. Als Nettoarbeitseinkommen gilt dabei das durchschnittliche Nettoarbeitseinkommen der letzten 3 Jahre.

Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte (Dienstunfähigkeitsklausel)

Beamte sollten sich ebenfalls individuell von uns beraten lassen. Von vielen „Beamtenversicherern“ raten wir unter Preis-Leistungs-Gesichtspunkten oder wegen der Solvabilitätsquoten ab (beispielsweise Debeka). Die Allianz selbst bietet keine Dienstunfähigkeitsklausel. Für viele Beamtenberufe ist dies gar kein wirklicher Nachteil, für andere schon. Daher ruf uns an, wenn du Beamter bist oder wirst.

Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ)

Risikoabsicherung und Sparen sollten immer getrennt werden. Es gibt keine seriösen Gründe, die für eine Kombination sprechen. Es erhöht die Kosten deutlich (Sparprodukte sollten provisionsfreie Honorartarife sein) und reduziert die Flexibilität.

Auch die Kombination mit einer Risikolebensversicherung macht wenig Sinn. Risikolebensversicherungen sind simple Produkte, die immer anlassbezogen mit einer klaren Laufzeit abgeschlossen werden sollten. Beispielsweise zur Absicherung der Immobilienfinanzierung mit sinkender Summe, zur Absicherung der Kinder bis diese z.B. 25 Jahre alt sind usw.

Regelungen zum Pflegefall innerhalb der Allianz Berufsunfähigkeits Police Plus

Für Verbraucher bis Mitte/Ende vierzig ist die Absicherung der Arbeitskraft erst einmal die Priorität. Allerdings hat die Vorsorge für den Pflegefall einen immer höheren Stellenwert (siehe: Pflegeversicherung). Auch hier werden von den Berufsunfähigkeits-Anbietern „Upgrades“ angeboten, die die Leistungen im Pflegefall erhöhen sollen oder aber eine Anschlussversicherung nach Ablauf der Hauptversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung ermöglichen.

Generell gilt: Wirst du innerhalb der regulären Laufzeit einer BU-Versicherung zum Pflegefall, leistet die Berufsunfähigkeit bis zum vereinbarten Ablauf. Beim Thema Pflegeversicherung gilt: Besser ein geeignetes Produkt dafür abschließen, aber eine Leistungserweiterung innerhalb der Berufsunfähigkeitsrente ist besser als nichts.

Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung kündigen

Unzufrieden mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis der Allianz Berufsunfähigkeit? Du kannst die Allianz BU mit der Kündigungshilfe sehr leicht kündigen. Kündigungen sollten jedoch erst erfolgen, wenn eine adäquate Anschlussversicherung besteht.

In der Regel gilt eine Kündigungsfrist von einem Monat. Je nach Tarifwerk kann es zu Abweichungen kommen. Du hast Fragen? Kontaktiere uns einfach und wir helfen dir dabei.

Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Kündigungen per Post richtest Du an: Allianz Lebensversicherungs-AG | 10850 Berlin

Die Anschrift der Allianz Lebensversicherung laut GDV: Allianz Lebensversicherungs-AG | Reinsburgstraße 19 | 70178 Stuttgart

Kündigungen per Fax richtest Du an: Allianz Lebensversicherungs-AG | FAX: 0800 4400-104 | Telefon: 0800 4100-104

Kündigung per E-Mail an: Uns ist keine Mailadresse bekannt, es gibt jedoch ein Kontaktformular. Ggf. findet sich auf deinem Versicherungsschein eine Mailadresse.

Über die Allianz Lebensversicherung AG

Die Allianz SE ist einer der größten Versicherungskonzerne der Welt, die Lebensversicherung gehört zum Konzern. Die vielfach beworbene Größe des Konzerns ist unbestritten, man darf aber nicht vergessen, dass die Allianz weltweit Geschäfte macht, auch in der Industrieversicherung. Dies spielt also erstmal für den deutschen Privatkunden keine große Rolle. Wie nahezu alle Versicherungskonzerne muss sich auch die Allianz mit Kritik auseinandersetzen.

Im Jahr 2016 hat die Allianz Lebensversicherung AG Beitragseinnahmen von fast 18 Mrd. Euro erzielt und 14,69 Mrd. Euro an Kunden als Leistungen ausbezahlt. Dies zum Thema „Versicherer zahlen ja nie“. Wie bei allen Versicherern ist die Verzinsung ggü. den Vorjahren etwas gesunken.

Insgesamt ist die Allianz ein hervorragend bewertetes Versicherungsunternehmen mit hoher Solvency-Quote. Die wirtschaftliche Stabilität ist jedoch gerade in Deutschland nur ein Mosaiksteinchen bei der Bewertung, ob Produkte auch „gut“ sind.

Alternative Produkte zur Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Allianz selbst bietet einige Alternativen zur Berufsunfähigkeitsversicherung. Beispielsweise die Erwerbsunfähigkeitsversicherung oder die Körperschutzpolice. Vorteile dieser Alternativprodukte sind:

  • Einfache Gesundheitsfragen, damit auch Verbraucher mit Vorerkrankungen eine Absicherung erhalten können.
  • Geringere Monatsbeiträge, damit auch körperlich Tätige ihre Arbeitskraft absichern können.

Die echte Berufsunfähigkeitsversicherung sollte immer die erste Wahl sein und möglichst bereits als Schüler, Student oder in der Ausbildung abgeschlossen werden. Ist diese Versicherung aus gesundheitlichen oder finanziellen Gründen nicht (mehr) möglich, machen Alternativprodukte definitiv Sinn. Auch hier gilt: Nutze das Anfrageformular, damit du einen Überblick über die Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwebsunfähigkeitsversicherung, Grundfähigkeitsversicherungen und andere Alternativen (Unfallversicherung, Schwere-Krankeheiten-Versicherung) erhältst.

Welche Gesundheitsfragen sind bei der Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung zu beantworten

Allianz BerufsunfähigkeitsversicherungDie Angaben zur Gesundheit müssen bei Antragstellung gemacht werden. Hast du einen Arzt besucht, musst du dies angeben. Erkrankungen sollen damit vorher beurteilt werden und werden ggf. mit einem Zuschlag oder einem Ausschluss belegt. Wahrheitsgemäße Angaben sind nötig, um die Leistung durch eine sogenannte vorvertragliche Anzeigepflichtsverletzung nicht zu gefährden. Ein Gespräch mit dem Arzt ist hilfreich, aber nicht immer nötig. Gerade bei versicherten Personen unter 30 Jahren bieten viele Anbieter vereinfachte Gesundheitsfragen an, nicht jedoch die Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung (Stand 06/2017). Die Gesundheitsfragen im Detail:

Haben Sie eine oder mehrere der folgenden Erkrankungen oder Beschwerden?

  • Unfallverletzung (z. B. Knochenbrüche)
  • Allergie (z. B. Heuschnupfen)
  • Erkrankung der Haut (z. B. Neurodermitis)
  • Erkrankung der Augen (z. B. grauer oder grüner Star, Fehlsichtigkeit ab 8 Dioptrien)
  • Erkrankung der Ohren (z. B. Hörstörung, Tinnitus)
  • Evtl. durchgeführte Gentests müssen hier nicht angegeben werden

Werden Ihnen derzeit Medikamente verordnet? Darunter fallen alle Arten von verschreibungspflichtigen Medikamenten, unabhängig von der Darreichungsform(z. B. Tabletten, Spritzen); nicht gemeint sind Verhütungsmittel?

  • Waren Sie aus gesundheitlichen Gründen mehr als 14 Kalendertage durchgehend nicht in der Lage, Ihre berufliche Tätigkeit auszuüben?
  • Waren Sie wegen Beschwerden oder Krankheiten des Rückens, des Bewegungsapparates, der Psyche, des Herzens oder des Kreislaufs in Beratung,
    Behandlung oder Untersuchung bei Ärzten, Heilpraktikern, Physio-, Psychotherapeuten, Psychologen oder sonstigen nichtärztlichen Therapeuten?
  • Waren Sie bei Ärzten oder Therapeuten (Psychologen, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Krankengymnasten, Heilpraktiker) in Behandlung, Untersuchung oder Beratung? (wegen)
    • Sinnesorgane (z. B. Netzhautablösung, Sehnerv-Entzündung, Hörsturz)
    • Haut (z. B. Ekzeme, Hautkrebs)
    • Allergien (z. B. allergisches Asthma, Nahrungsmittelallergien, Kontaktallergien)
    • Infektionen (z. B. Tuberkulose, Malaria)
    • Blut (z. B. Bluter, Eisenmangelanämie)
    • Bewegungsapparat (z. B. Hexenschuss, Bandscheibenvorfall, Meniskus, Bänderverletzung, Gelenkrheumatismus, chronische Arthritis, Bechterew)
    • Herz, Kreislauf  (z. B. Erkrankung der Herzkranzgefäße, ärztl. diagnostizierter Bluthochdruck, Schlaganfall, Venenentzündung)
    • Stoffwechsel (z. B. Diabetes, erhöhtes Cholesterin von mehr als 250 mg/dl bzw. 6,47 mmol/l, Schilddrüsenerkrankungen)
    • Atmungsorgane (z. B. Lungenentzündung, chronische Bronchitis, Asthma)
    • Psyche, Gehirn, Nervensystem (z. B. Depressionen, Bulimie, Suizidversuch, Multiple Sklerose, Migräne)
    • Verdauungsorgane (z. B. Magen, Darm, Galle, Bauchspeicheldrüse, Leber)
    • Harn, Geschlechtsorgane (z. B. Nieren, Blase, Unterleib, Brust, Geschlechtskrankheiten)
  • Wurden Sie operiert oder ist eine Operation in den nächsten 12 Monaten geplant?
  • Waren Sie in in einer Klinik (Krankenhaus, Praxisklinik, REHA-Klinik, Kurklinik, Entwöhnungsklinik) oder wurde Ihnen ein Klinikaufenthalt in den nächsten 12 Monaten ärztlich empfohlen?
  • Nicht anzugeben sind: Arztbesuche wegen akuter Erkältungskrankheiten, akuter Magen-, Darm- und Harnwegsinfekte, unauffällige, altersbezogene Vorsorgeuntersuchungen, zahnärztliche Behandlungen, Schwangerschaft/Geburt.
  • Nicht angegeben werden müssen: Operationen ohne Komplikationen und Folgen am Blinddarm, den Mandeln oder der Nasenscheidewand, Maßnahmen in der Reproduktionsmedizin.
  • Nicht anzugeben sind: unauffällige, altersbezogene Vorsorgeuntersuchungen, akute Magen-, Darm- und Harnwegsinfekte, zahnärztliche Behandlungen, Schwangerschaft/Geburt.

Welche der folgenden Aussagen trifft auf Sie zu?

  • Ich wurde in den letzten 10 Jahren wegen Alkoholgenuss ärztlich beraten oder behandelt.
  • Ich wurde in den letzten 10 Jahren wegen des Konsums von Drogen oder Betäubungsmittel ärztlich beraten oder behandelt.
  • Ich beziehe eine Rente wegen Unfall oder Erkrankung.
  • Ich habe eine Berufskrankheit oder einen Grad der Schädigungsfolgen (GdS).
  • Ich habe eine anerkannte Behinderung.
  • Ich habe eine angeborene Erkrankung.
  • Bei mir wurde eine Krebserkrankung festgestellt.
  • Bei mir wurde eine HIV-Infektion festgestellt.

Infos, Downloads und Flyer zur Allianz BU

  • Angebotsunterlagen Musterkunde gem. Versicherungs-Vertrags-Gesetz (VVG)
  • Flyer Allianz BerufsunfähigkeitsPolicePlus
  • Versicherungsbedingungen Allianz Berufsunfähigkeitsversicherung

Weitere Berufsunfähigkeitsversicherungen im Tests

2019-02-14T15:02:47+00:00