Test: AXA Berufsunfähigkeitsversicherung

Fazit:
Bei einigen Berufen bei guter Leistung zu teuer

Mehrere AXA Berufsunfähigkeitsversicherung Tarife bietet die AXA Lebensversicherung an. Es handelt sich bei der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung um einen leistungsstarken, aber auch hochpreisigen Versicherungstarif. Viele Berufe lassen sich bei anderen Anbietern in gleicher oder besserer Qualität mit bis zu 40% niedrigeren Beiträgen versichern.

Fordere gleich einen kostenlosen und auf dich zugeschnittenen Vergleich nahezu aller Anbieter an. Dann kannst du Preise und Leistungen ganz einfach vergleichen.

Welche Berufsunfähigkeitsversicherung die beste für dich ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Hierzu zählen Beruf, Ausbildungshintergrund, Selbstständigkeit und Freizeitaktivitäten. Wenn alle Leistungsmerkmale erfüllt sind, sollte man zusätzlich auf den Preis achten, denn auch hier bestehen große Unterschiede zwischen den Anbietern und eine Berufsunfähigkeitsversicherung läuft lange.

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung läuft lange und lässt sich nachträglich schwer wechseln. Deswegen sollte man unbedingt auf Qualität und ein gutes Preis-Leistungsverhältnis setzen.

Dieser Test zeigt dir, was bei einer Berufsunfähigkeitsversicherung wichtig ist, und welche Leistungen die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung beinhaltet. Zudem erfährst du alles über den Onlineabschluss und warum ein Vergleich vor Abschluss der AXA BU lohnt.

Smarte Verbraucher nutzen beim Abschluss der Berufsunfähigkeitsversicherung die Vorteile der BesserBerater.

Jetzt Vergleich anfordern:

Weitere Vorteile bei BesserBerater:

Amazon Gutschein 100 Euro

  • 100 € Amazon Guthaben

  • kostenloser digitaler Versicherungsordner
  • kostenlose Erstberatung durch einen Anwalt im Schadenfall
  • optimale Risikoabsicherung zum besten Preis

  • Ein Ansprechpartner für alle Versicherungen

  • Hervorragende Erreichbarkeit, schnelle Reaktionszeiten = bester Service

Darum kann ich BesserBerater vertrauen:

Siegel_Garantie_klein_ohne

Wir garantieren dir:

  • Wir behandeln deine Daten vollkommen vertraulich und geben keine Daten an Dritte weiter.
  • Wir schicken dir einen kostenlosen und unverbindlichen Vergleich per Email zu.
  • Wir melden uns nur bei dir, um die den Aufbau des Vergleichs zu erläutern.
  • Bei Fragen beraten wir dich kostenlos per Email, Telefon und Chat.
  • Entscheidest du dich gegen das Angebot, löschen wir deine Daten
Jetzt Vergleich anfordern

Die wichtigsten Leistungskriterien der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung

Die Unterschiede in den Bedingungswerken sind gering, wenn man sich für einen Hochleistungstarif entscheidet, wie die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung. Nur Experten können aus den Versicherungsbedingungen die Feinheiten herausziehen, die für eine qualifizierte Entscheidung nötig sind. Auf folgende Punkte sollte man vor Abschluss der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung achten:

Verzicht auf abstrakte Verweisung

„Wenn Sie nicht als Industriemechaniker arbeiten können, dann können Sie aber immer noch als Kindergärtner arbeiten.“ Dies wäre ein Beispiel für die abstrakte Verweisung auf einen anderen Beruf. Einige alte oder kostengünstige Tarife haben die Möglichkeit der abstrakten Verweisung weiterhin in ihren Bedingungen. Top-Tarife hingegen verzichten darauf. BesserBerater empfiehlt eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu wählen, bei der du Leistung erhältst, sobald du  im aktuell ausgeübten Beruf berufsunfähig wirst.

Davon abgegrenzt ist die sogenannte „konkrete Verweisung“. Suchst du dir aktiv einen neuen Beruf (und bist damit im aktuellen Beruf nicht mehr berufsunfähig), dann wird die Leistung eingestellt, die Beiträge wieder erhoben und du hast erneut Versicherungsschutz.

6 Monate Prognosezeitraum

Der aktuell kürzt-mögliche Prognosezeitraum  sind sechs Monate. Prognosezeitraum bedeutet, dass du vorraussichtlich für den Zeitraum berufsunfähig sein wirst. Ist deine Prognose also, dass du für 6 Monate oder länger berufsunfähig gem. Definition sein wirst, dann erhältst du die Leistung.

Billige Tarife beinhalten längere Prognosezeitraäume von 12 Monaten bis zu drei Jahren. Teilweise wird auch „dauerhafte Berufsunfähigkeit“ erwartet. Dies ist aber für die Leistungszuteilung eine große Herausforderung, denn der Arzt muss diesen Zeitraum auch überblicken können.

Arbeitsunfähigkeitsklausel (AU-Klausel)

Heutzutage bieten viele Versicherungsanbieter die sogenannte Arbeitsunfähigkeitsklausel an, so auch die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung (sofern man den Zusatzbaustein AU beantragt).

Die Klausel besagt vereinfacht gesagt, dass bereits Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung (bzw. dem AU-Baustein) gezahlt werden, wenn der Versicherungsnehmer langfristig krankgeschrieben ist. Die Krankschreibung erfolgt durch einen Arzt der Wahl des Versicherungsnehmers. Langfristig ist von Anbieter zu Anbieter anders definiert, kurzzeitige Unterbrechungen (Wiedereingliederungsversuch) wird üblicherweise nicht negativ angerechnet.

Die AXA BU zahlt bis zu 18 Monate über die gesamte Vertragslaufzeit.

Rückwirkende Leistung bei verspäteter Meldung

Tritt Berufsunfähigkeit ein, geht diesem Ereignis üblicherweise ein gesundheitliches Ereignis voraus. Ein Unfall, eine schwere Erkrankung, ein Burnout oder andere Schwierigkeiten. Hier kann es durchaus vorkommen, dass die Leistungsmeldung an die AXA Lebensversicherung nicht unmittelbar erfolgt. Gute Bedingungswerke sind hier so formuliert, dass Leistungen nicht verloren gehen. Die AXA Berunfsunfähigkeit macht hier alles richtig.

Arztanordnungsklausel

Die Arztanordnungsklausel ist ein wichtiger Leistungsmerkmal. Welche Mitwirkungspflichten hat der Versicherungssnehmer, um seine Gesundheitssituation zu verbessern? Welche Hilfe muss er annehmen? Muss er sich Operationen unterziehen? Versicherungsvertreter oder -Makler führen diese oft an, um für teure Produkte zu werben. Dabei wird oft Angst verbreitet mit Schlagworten wie „Gutachter-Pingpong“ oder der Aussicht auf besonders schmerzhafte Behandlungen oder medizinische Diäten. BesserBerater vertritt die Einstellung: Geht man davon aus, die BU Versicherung als Worst-Case-Absicherung verstanden wird, dann verlieren diese Maßnahmen ihren Schrecken. Niemand ist gerne krank und berufsunfähig, so dass die meisten Versicherungsnehmer von sich aus einiges auf sich nehmen, um wieder gesund zu werden und wieder arbeiten zu können.

Überbrückungsmöglichkeiten bei Nichtzahlung des Beitrages

Gute Tarife beinhalten eine Reihe an Überbrückungsmöglichkeiten, damit der Versicherungsschutz bei finanziellen Engpässen nicht verloren geht oder zumindest der Versicherungsvertrag selbst bestehen bleiben kann, sollten Beiträge mal nicht gezahlt werden können. Dazu zählen

  • Möglichkeiten der Stundung
  • Beitragspausen ohne erneute Gesundheitsfragen
  • Vorübergehende Reduktion der Leistungen.

In den detaillierten Angaben zum Leistungsumfang der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung siehst du, dass die AXA Überbrückungsmöglichkeiten bietet, aber nicht alle alle oben genannten werden angeboten.

Provisionsfreie Altersvorsorge

Der Leistungsumfang der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung im Detail

Die wichtigsten Leistungspunkte, anhand derer sich gute von schlechten Tarifen unterscheiden, auf einen Blick:

Ein grüner Haken bedeutet, dieser Leistungspunkt wird von der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung SBU BG 1* bis 3 vollumfänglich erfüllt. Ein gelbes Ausrufezeichen signalisiert, es besteht Versicherungsschutz mit Einschränkung. Das rote Kreuz zeigt an, dass für diesen Bereich kein Versicherungsschutz besteht. Ein blauer Kreis weist auf eine Information hin, die sich nicht bewerten lässt, da diese stark berufsabhängig oder ambivalent ist.

Die Erfahrung hat gezeigt, dass es besser ist, auf Qualität zu setzen als nur auf den Preis zu achten. Auf den Preis kann und sollte man achten, wenn die Leistungen stimmen. Der Vergleich der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung zeigt, dass auch andere Versicherer äquivalenten Schutz bei günstigerem Beitrag bieten.

Hinweis: Es handelt sich bei den aufgeführten Leistungspunkten lediglich um einen Auszug. Um alle Leistungsmerkmale zu sehen, fordere einen unverbindlichen und individuellen Vergleich an.

Stand Test: 06/2017

Die AXA verzichtet in Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung auf eine abstrakte Verweisung. Eine Verweisung auf eine andere Tätigkeit ist nicht möglich, es sei denn, die versicherte Person geht bereits einem anderen Beruf nach, der seiner:

  • Ausbildung,
  • Erfahrung
  • und bisherigen Lebensstellung

entspricht. Wenn die versicherte Person sich für einen neuen Job entscheidet, während sie die monatliche Berufsunfähigkeitsrente bezieht, wird die Leistung eingestellt und wieder Beiträge erhoben. Konkret schreibt die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung in ihren Versicherungsbedingungen:

Wir verzichten auf eine abstrakte Verweisung. Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person zu mindestens 50 % außerstande ist, ihren vor Eintritt der gesundheitlichen Beeinträchtigung zuletzt ausgeübten Beruf (für Heilberufe: Tätigkeit als Arzt, Zahnarzt, Tierarzt, Apotheker oder Psychotherapeut), so wie er ohne gesundheitliche Beeinträchtigung ausgestaltet war, nachzugehen.

Man ist dann berufsunfähig, wenn man 6 Monate lang zu 50% außerstande ist seiner aktuellen Tätigkeit nachzugehen. Einen besseren Prognosezeitraum gibt es nicht, doch alle Versicherer mit gutem Berufsunfähigkeitsschutz bieten diesen Zeitraum. Schlechtere und günstigere Berufsunfähigkeitsversicherungen bieten  teilweise nur einen Prognosezeitraum von 18 Monaten, so dass man wesentlich länger auf seine Leistung warten muss. Die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung schreibt in den Versicherungsbedingungen dazu:

Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn die versicherte Person infolge Krankheit, Körperverletzung oder Kräfteverfall, was ärztlich nachzuweisen ist, voraussichtlich sechs Monate ununterbrochen zu mindestens 50 % außerstande ist, ihren vor Eintritt der gesundheitlichen Beeinträchtigung zuletzt ausgeübten Beruf, nachzugehen.

Kann nicht festgestellt werden, dass die Beeinträchtigung voraussichtlich sechs Monate ununterbrochen andauern wird, gilt es als Berufsunfähigkeit von Beginn an, wenn der entsprechend beeinträchtigende Zustand tatsächlich länger als sechs Monate angedauert hat.

In der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung wird auch dann geleistet, wenn die Berufsunfähigkeit verspätet gemeldet wurde. Im Bedingungswerk des Versicherers AXA Lebensversicherung AG heißt es wie folgt:

Der Anspruch auf Rente und Beitragsbefreiung entsteht mit Ablauf des Monats, in dem die Berufsunfähigkeit eintritt. Abweichend kann für die Berufsunfähigkeitsrente ein aufgeschobener Leistungsbeginn individuell vereinbart sein. In diesem Fall beginnt die Leistung frühestens zu diesem Termin.

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung besteht für den Versicherten die Pflicht eine gesundheitliche Verbesserung bzw. eine Reduzierung des BU-Grades unverzüglich zu melden. Konkret heißt es in den Bedingungen der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung:

Auskunfts- und Mitwirkungsobliegenheiten
Sofern Sie Leistungen aus diesem Vertrag erhalten oder beantragt haben müssen Sie uns eine Minderung der Berufsunfähigkeit und/oder die Wiederaufnahme bzw. Änderung der beruflichen Tätigkeit unverzüglich mitteilen.

Leistungseinstellung bei Wegfall oder Minderung der Berufsunfähigkeit
Ist die Berufsunfähigkeit weggefallen oder hat sich ihr Grad auf weniger als 50% vermindert, werden wir von der Leistung frei. In diesem Fall legen wir Ihnen die Veränderung in Textform dar und teilen die Einstellung unserer Leistungen dem Anspruchsberechtigten in Textform mit. Die Einstellung unserer Leistungen wird mit dem Ablauf des dritten Monats nach Zugang unserer Erklärung bei Ihnen wirksam. Zu diesem Zeitpunkt muss auch die Beitragszahlung wieder aufgenommen werden.

Die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung hat in den Versicherungsbedingungen umfangreiche Regelungen zu den Mitwirkungspflichten des Versicherungsnehmers.

Pflicht zur Verwendung von Hilfsmitteln und zur Durchführung von Heilbehandlungen
Die versicherte Person ist im Rahmen der allgemeinen Schadenminderungspflichten angehalten, zumutbaren Anweisungen ihrer Ärzte zur Besserung ihrer gesundheitlichen Verhältnisse Folge zu leisten. Zumutbar sind Maßnahmen, die gefahrlos und nicht mit besonderen Schmerzen verbunden sind und die außerdem sichere Aussicht auf Besserung des Gesamtzustandes bieten. Dabei handelt es sich um Maß- nahmen wie die Verwendung von orthopädischen oder anderen Heil- und Hilfsmitteln (z. B. Tragen von Prothesen, Verwendung von Seh- und Hörhilfen), die Durchführung von logopädischen Maßnahmen oder das Tragen von Stützstrümpfen.

Die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung bietet folgende Möglichkeiten zur Überbrückung bei Zahlungsschwierigkeiten an:

  • Befreiung von der Beitragszahlungpflicht während der Prüfung der Leistungspflicht
  • Stundung der Beiträge

Eine Beitragsfreistellung (Beitragspause) mit Verlust von Versicherungsschutz (ohne erneute Gesundheitsprüfung) ist bei der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung nicht vorgesehen.

Befreiung während der Leistungsprüfung
Wenn Sie eine Leistung beantragt haben, müssen Sie bis zur Entscheidung über unsere Leistungspflicht die Beiträge in voller Höhe weiter entrichten. Wir werden diese jedoch bei Anerkennung der Leistungspflicht zurückzahlen. Sie können verlangen, dass wir die Beiträge für mögliche Zeiten unserer Leistungspflicht stunden und hierfür keine Stundungszinsen erheben. Die während der Leistungsprüfung gestundeten Beiträge sind unverzüglich nachzuzahlen, wenn die Leistungsablehnung ausgesprochen wurde.

Beitragsfreistellung

Bei der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung ist eine Umwandlung in eine beitragsfreie Versicherung ausgeschlossen.

Stundung

Sie können eine Stundung der Beiträge gegen Zahlung von Stundungszinsen verlangen. Für eine Stundung der Beiträge bedarf es einer schriftlichen Vereinbarung. Voraussetzung für eine Stundung ist, dass der Vertrag bereits drei Jahre bestanden hat und mindestens für das letzte Jahr vor Stundung der volle Beitrag gezahlt wurde, sich der Vertrag noch nicht im Mahnverfahren gemäß § 38 VVG befindet und nicht von Ihnen gekündigt bzw. beitragsfrei gestellt wurde. Die Dreijah- resfrist verlängert sich um den Zeitraum, für den ein abgesenkter An- fangsbeitrag vereinbart worden ist.

Ein Anspruch auf vollständige Stundung bei vollem Versicherungsschutz besteht nur einmal während der Vertragslaufzeit und maximal für die Dauer von 6 Monaten. Darüber hinausgehende Stundungen bedürfen unserer gesonderten Zustimmung.

Bis zum Ablauf des Stundungszeitraumes müssen Sie den gestundeten Betrag zuzüglich Stundungszinsen ausgleichen.

Die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung leistet bei Ordnungswidrigekeiten im Straßenverkehr, nicht jedoch bei vorsätzlicher Ausführung oder den strafbaren Versuch eines Verbrechens oder Vergehens durch die versicherte Person. Dies kann sich auch auf Alkoholkonsum oder überhöhte Geschwindigkeit beziehen, so dass es sich hier um eine Einschränkung handeln kann. Zu den Stichworten grobe Fahrlässigkeit konnten wir folgene Angaben bei der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung finden, die sich auf Obligenheiten beziehen:

Soweit nichts anderes vereinbart ist, leistet die AXA Berufsunfähigkeit nicht, wenn die Berufsunfähigkeit verursacht ist durch vorsätzliche Ausführung oder den Versuch einer Straftat oder vorsätzliche Herbeiführung eines Verkehrsdeliktes durch die versicherte Person. Fahrlässige und grob fahrlässige Verstöße sind davon nicht betroffen.

Für Zeiträume, für die die Mitwirkungspflichten grob fahrlässig nicht erfüllt wurden, sind wir berechtigt, unsere Leistung in einem der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. Dass die Fahrlässigkeit nicht grob war, muss der Versicherungsnehmer nachweisen.

Im aktuellen Bedingungswerk der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Verzicht auf Beitragsanpassung gemäß §163 VVG nicht vorgesehen. Der Verzicht auf den Paragraphen 163 Versicherungsvertragsgesetz bedeutet, dass der Bruttobeitrag der Versicherung auch bei schlechtem Überschüss- und Risikoverlauf nicht angehoben werden darf.

Wie bei den meisten Berufsunfähigkeitsversicherungen liegt bei der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung keine Berufsunfähigkeit vor, auch wenn eine anerkannte unbefristete Erwerbsminderung vorliegt. Die gesetzliche Erwerbsminderungsrente ist grundsätzlich schwerer zu erhalten, als eine Berufsunfähigkeitsrente. Die AXA BU schreibt dazu:

Die Definition der Berufsunfähigkeit weicht von dem Begriff der Berufsunfähigkeit bzw. Erwerbsminderung im Sozialrecht ab. Sie entspricht auch nicht dem in den Versicherungsbedingungen in der Krankentagegeldversicherung verwendeten Begriff der Berufsunfähigkeit.

Eine Dienstunfähigkeitsklausel bietet die AXA BU nicht an, allerdings lässt sich der Vertrag umwandeln, wenn man eine Tätigkeit im Öffentlichen Dienst aufnimmt. Die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung schreibt hierzu:

Nimmt die versicherte Person eine berufliche Tätigkeit im Beamtenverhältnis oder im Öffentlichen Dienst (ÖD) auf, kann sie den bestehenden Vertrag – unter Berücksichtigung des ausgeübten Berufs – in die DBV Deutsche Beamtenversicherung Lebensversicherung Zweigniederlassung der AXA Lebensversicherung AG (DBV-ZN) überführen und damit den bestehenden Berufsunfähigkeitsschutz um eine Dienstunfähigkeitsklausel bzw. den Regelungen für Angestellte im ÖD erweitern.

Beamte, Beamtenanwärter, Soldaten, Polizisten und Lehrer sollten sich individuell durch BesserBerater informieren lassen, ob eine Dienstunfähigkeitsklausel nötig ist und warum und welche Versicherer diese anbieten.

Übt man einen medizinischen Beruf aus, so handelt es sich hier um eine wichtige Klausel. Die AXA BU ist für Mediziner grundsätzlich geeignet. Die Infektionsklausel gilt für alle Berufe.

Berufsunfähigkeit liegt bei Human- und Zahnärzten sowie medizinisch behandelnden bzw. pflegerischen Berufen mit Patientenkontakt (z.B. Krankenschwester/-pfleger, Altenpfleger/-innen, Hebammen/Entbindungspfleger und Arzthelfer/-innen), aber auch allen anderen Berufen vor wenn:

  • infolge eines Tätigkeitsverbots, das von der zuständigen Gesundheitsbehörde ausschließlich aus medizinischen Gründen nach § 31 Bundesinfektionsschutzgesetz (IfSG) ausgesprochen wurde,
  • voraussichtlich 6 Monate ununterbrochen außerstande ist oder bereits 6 Monate ununterbrochen außerstande gewesen ist, ihren Beruf auszuüben
  • und sie auch keine andere Tätigkeit ausübt, die ihrer bisherigen Lebensstellung entspricht, so liegt von Beginn an eine vollständige Berufsunfähigkeit vor.

Informationen zu einer Teilberufsunfähigkeit liegen nicht vor. Im Regelfall gilt: Betrifft das Tätigkeitsverbot nur einen Teil der bisherigen Berufstätigkeit, liegt auch nur teilweise Berufsunfähigkeit vor.

Berufsunfähigkeit liegt auch dann vor, wenn eine auf gesetzlichen Vorschriften oder behördlicher Anordnung beruhende Verfügung der versicherten Person verbietet, ihre zuletzt ausgeübte berufliche Tätigkeit wegen Infektionsgefahr fortzuführen (vollständiges Tätigkeitsverbot nach § 31 Bundesinfektionsschutz- gesetz (IfSG)) und sich dieses vollständige Tätigkeitsverbot auf einen Zeitraum von mindestens sechs Monaten erstreckt. Zum Nachweis des Vorliegens eines vollständigen Tätigkeitsverbotes ist uns die Verfügung im Original oder amtlich beglaubigt vorzulegen.

Liegt ein solches Tätigkeitsverbot nicht vor, wird die Ansteckungsgefahr nach objektiven Kriterien und dem aktuellen Stand der medizinischen Wissenschaft beurteilt. Im Zweifel wird dazu ein entsprechendes Gutachten eingeholt.

Hat man sich für die AXA BU SBU BG 1* bis 3 (AU) entschieden, erhält man auch Leistungen bei dauerhafter Krankschreibung von 6 Monaten, auch wenn (noch) keine Berufsunfähigkeit festgestellt werden konnte. Die Leistung wird maximal 18 Monate gezahlt, andere Anbieter bieten hier zwischen 12 Monaten und 24 Monaten.

Arbeitsunfähigkeit liegt bei der AXA Berufsunfähigkeitsversicherung vor wenn:

Arbeitsunfähigkeit im Sinne dieser Bedingungen liegt vor, wenn für die versicherte Person für einen zusammenhängenden Zeitraum von mindestens sechs Monaten Arbeitsunfähigkeits-Bescheinigungen ausgestellt wurden.Wird die versicherte Person innerhalb von 6 Monaten nach Wegfall der Arbeitsunfähigkeit wegen derselben Erkrankung wieder ununterbrochen arbeitsunfähig geschrieben, beginnt die Frist von sechs Monaten nicht erneut zu laufen.

Liegt Arbeitsunfähigkeit vor, erbringt die AXA Berufsunfähigkeitsversicherung folgende Versicherungsleistungen: Zahlung einer Rente in Höhe der vereinbarten Berufsunfähigkeitsrente und volle Befreiung von der Beitragspflicht

Die Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit entsprechen der Höhe nach den Leistungen wegen Berufsunfähigkeit. Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit können nur dann verlangt werden, wenn zeitgleich Leistungen wegen Berufsunfähigkeit beantragt werden.

Leistungen wegen Arbeitsunfähigkeit erbringt die AXA BU über die gesamte Vertragslaufzeit für maximal 18 Monate.

Da zusätzliche Beiträge für den Schutz gegen Arbeitsunfähigkeit (gelbe Schein Regelung) erhoben werden, kann man den Baustein als Zusatzversicherung ansehen.

AXA BU mit Rüruprente (Basisrente) kombinieren

Rüruprentenversicherungen werden gerne in Kombination mit Berufsunfähigkeitszusatzversicherungen von Versicherungsvertretern angeboten. BesserBerater rät händeringend hiervon ab! Kombiprodukte Sparen+Geldanlage haben viele Nachteile. Versprochen wird zwar eine Steuereinsparung, da die Beiträge dann steuerlich absetzbar wären, aber dies ist nur die halbe Wahrheit. De facto handelt es sich bei Basisrenten mit Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung um unkündbare Provisionsmaximierungsprodukte. Der scheinbare Steuervorteil wiegt die Nachteile nicht auf.

Bei der Kombination einer Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) mit einer Rürup Rente muss der Anteil des Altersvorsorgebeitrags mindestens 50% betragen, damit der Gesamtbeitrag steuerlich abgesetzt werden kann. Was oft verschiegen wird: Auch die Berufsunfähigkeitsrente müsste versteuert werden. Um „netto“ die gleiche Leistung zu erhalten wie bei einer selbstständigen BU (SBU), müsste man bei der Kombination mit einer Basisrente die BU-Rente ca. 25% – 35% höher wählen. Höhere Berufsunfähigkeitsrente > höherer BU-Beitrag > höherer Altersvorsorge-Beitrag > mehr Provision > weniger Kapitel zur Geldanlage der Rente.

Eine Altersvorosrge sollte man immer als provisionsfreien Nettotarif abschließen und Risikoversicherungen sollten prinzipiell nicht mit Sparprodukten kombiniert werden (siehe Stiftung Finanztest, Verbraucherschutz Zentralen der Länder). Bei Fragen erläutern dir die BesserBerater diesen Sachverhalt gerne auch am Telefon.

Verminderter Anfangsbeitrag (Berufseinsteigerregelung) AXA Berufsunfähigkeitsversicherung

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung der AXA Lebensversicherung handelt es sich um eine leistungsstarke Versicherung bei einem sehr bekannten Versicherer. Dennoch lohnt ein Vergleich, denn für viele Berufe gibt es Anbieter, die den gleichen oder sogar einen leicht besseren BU-Schutz bieten und dabei erheblich weniger kosten. Von Vermittlern werden für teure Anbieter oft Tarife mit vermindertem Anfangsbeitrag angeboten, damit die Kosten in den Anfangsjahren nicht so hoch sind. Dies bedeutet, man zahlt die ersten sechs Jahre einen Beitrag, der geringer ist als er es versicherungsmathematisch sein müsste. Ab dem siebten Jahr jedoch zahlt man dauerhaft (bis zum Endalter) einen höheren Monatsbeitrag. Aus BesserBerater Sicht gilt:

  • Kannst du dir den regulären Versicherungsschutz leisten, solltest du den verminderten Anfangsbeitrag nicht wählen. Du zahlst drauf.
  • Solltest du aber (beispielsweise in der Ausbildung) den vollen Schutz nicht bezahlen können, ist es besser als auf die Versicherung komplett zu verzichten.

Wir vermuten, dass die Versicherungen mit ihren Tarifen mit vermindertem Anfangsbeitrag die Strategie verfolgen, dass der Kunde nach Ablauf der vergünstigten Startphase „zu alt oder zu krank“ ist, um den Anbieter zu wechseln. Kündigt der Kunde nach 6 Jahren wegen der höheren Prämie, so hat der Anbieter insgesamt ein gutes Geschäft gemacht, da die Wahrscheinlichkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem Alter steigt.

Erklärvideo AXA Berufsunfähigkeitsversicherung

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren