Fondsgebundene Rentenversicherung

Eine fondsgebundene Rentenversicherung holt bei einer langen Laufzeit die höchstmögliche Rendite aus den Ersparnissen raus. Aber man sollte unbedingt einen provisionsfreien Vertrag wählen.

Absolut empfehlenswert bei langen Laufzeiten

Bei der fondsgebundenen Rentenversicherung handelt es sich um einen Fondssparplan in einem Versicherungsmantel. Wenn die Rente noch nicht in Sichtweite ist, man also den 50. Geburtstag noch nicht gefeiert und noch länger als 17 Jahre bis zur Rente hat, und man eine private Altersvorsorge abschließen will, dann ist eine fondsgebundene Rentenversicherung absolut empfehlenswert. Insbesondere während der mittlerweile länger andauernden Niedrigzinsphase, in der der Garantiezins bei Lebensversicherungen so gering ist, dass er über die lange Laufzeit kaum die Inflation schlagen kann.

Bei kürzeren Zeitspannen muss man abwägen, ob eine fondsgebundene Rentenversicherung sinnvoll ist. Bei kurzen Laufzeiten sind volatile Märkte gefährlich, so dass kurzzeitig weniger im Vertrag sein kann, als eingezahlt wurde. Diese Kursschwankungen lassen sich über lange Laufzeiten ausgleichen. Bei kurzen Zeitspannen empfiehlt BesserBerater, auf Rentenversicherungen mit Indexbeteiligung auszuweichen.

provisionsfreie Altersvorsorge Nettotarife

Wer einen Garantiezins wählt, verschenkt die Chance auf hohe Erträge

Der Garantiezins einer Rentenversicherung muss von der Versicherungsgesellschaft auch erwirtschaftet werden – und zwar auf eine sichere Art und Weise. Versicherungen, die einen bestimmten Zinssatz über die Laufzeit einer Altersvorsorge garantieren, investieren daher überwiegend in Rentenpapiere (Staatsanleihen, Unternehmensanleihen). Die Zinsen befinden sich aktuelle jedoch im Keller und somit sind auf diesem Weg kaum bis keine Erträge zu erwirtschaften. Je nachdem wie viel Zeit man noch bis zur Rente hat, sollte man 30%, 50%, 70% oder sogar 100% Aktien beimischen.

Die Realwirtschaft schlägt den Garantiezins bei langen Laufzeiten immer

Stiftung Finanztest hat 2015 die Entwicklung des Aktienmarkts gegenüber den Lebensversicherungen mit Garantiezins in den letzten 30 Jahren untersucht. Vor 30 Jahren gab es noch Lebensversicherungen mit sagenhaften 6% Garantiezins! Trotzdem hat der Aktienmarkt den Garantiezins um Längen geschlagen. Heute liegt der Garantiezins bei 1,25% und wird 2017 auf 0,90% fallen. Über lange Laufzeiten dürfte das kaum die Inflation ausgleichen.

Garantiezins klingt nach Sicherheit, dabei hat das Investieren in Fondsanlagen in Form einer fondsgebundenen Rentenversicherung langfristig eine ähnlich hohe Sicherheit, insbesondere dann, wenn man ein Kurstief aussitzen kann, weil man genug Zeit mitbringt.

Fonds bedeutet nicht unbedingt Aktien

Wer den Begriff „Fonds“ hört, denkt meistens sofort an Aktien. Es stimmt, dass auch Aktien eine Form von Investmentfonds darstellen. Neben Aktien kann man aber auch in Rentenfonds, Immobilienfonds und Mischfonds (gemischte Anlageformen) investieren. Für den langfristigen Vermögensaufbau eigenen sich tatsächlich Aktienfonds am besten, weil sie, wie durch Stiftung Finanztest bestätigt, bei langen Laufzeiten die höchste Rendite hatten.

Der Vorteil einer fondsgebundenen Rentenversicherung ist, dass man sein Vermögen innerhalb von Anlagen umschichten und damit das Risiko steuern kann, je nach persönlich gewählter Anlagestrategie.

Im jungen Alter empfiehlt es sich, tatsächlich 100% der Einzahlungen in die private Altersvorsorge in Aktien anzulegen. Rückt man dann näher an das Renteneintrittsalter heran, kann man die Quote sukzessive bis auf 0 reduzieren und stattdessen auf schwankungsärmere Anleihen setzen.

Fondsgebundene Rentenversicherung: ein Kostenvergleich lohntKosten fondsgebundene Rentenversicherung Provisionstarif

Alle großen Versicherungsgesellschaften bieten fondsgebundene Versicherungen (z.B. Rürup-Rente, Privat-Rente usw.) zur privaten Altersvorsorge an. Die Unterschiede sind groß. Aber wie vergleicht man am besten? BesserBerater empfiehlt, die verschiedenen Angebote in erster Linie anhand ihrer Kosten zu vergleichen. Eine private Altersvorsorge sollte sich für den Sparer lohnen. Es bringt dem Sparer gar nichts, eine gute Rendite zu haben, wenn die Rendite vollständig von den hohen Kosten aufgefressen wird. Am besten und günstigsten sind provisionsfreie fondsgebundene Rentenversicherungen (Honorartarife oder Nettotarife).

Provisionsfreie fondsgebundene Rentenversicherungen sind nicht bei allen Versicherungsgesellschaften erhältlich. Sie können nicht über herkömmlich arbeitende Versicherungsmakler oder Versicherungsvertreter sondern nur über Honorarberater oder die VorsorgeKampagne bezogen werden. Diese sogenannten Nettotarife oder Honorartarife unterscheiden sich von den Provisionstarifen vor allem durch die niedrigen Abschluss-Kosten, haben aber auch noch weitere Vorteile.

Vorteile einer sehr guten fondsgebundenen Rentenversicherung als Nettotarif

  • Keine Abschlussprovision
  • Keine Bestandsprovision
  • Geringere Verwaltungskosten
  • Rückerstattung von Kick-Backs
  • Hoher Rückkaufswert
  • Keine Stornokosten
Nettotarif in der Altersvorsorge
Tarif fondsgebundener Provisionstarif fondsgebundener Honorartarif
Abschlussprovision 2.633,40 € 0,00 €
fixe Verwaltungskosten 207,12 € p.a. 71,76 € p.a.
variable Verwaltungskosten 0,48% p.a. / ab 26. Jahr 0,24% p.a. 0,48% p.a. / ab 26. Jahr 0,24% p.a.
Kosten im Rentenbezug 1,50% 1,50%
Kosten bei Zuzahlung 5,00% 0,80%
Kapitalauszahlung bei 6% 180.206,26 € 211.019,47 €

Es handelt sich bei den Zahlen um den Tarif FR10 und HFR10 der Alte Leipziger.

Details siehe: Test:Alte Leipziger ALfonds Fr10

Mit ETFs das Maximum aus der fondsgebundenen Versicherung rausholen

Bei der Wahl einer fondsgebundene Rentenversicherung sollte man darauf achten, dass diese eine größtmögliche Auswahl an ETFs bietet. ETFs sind börsengehandelte Fonds. Die Abkürzung steht für Exchange Traded Funds. Diese bilden einen Index nach, wie beispielsweise den DAX, den deutschen Aktienindex. Der Kurs der Exchange-Traded-Funds steigt und fällt mit dem Index, den er nachbildet.

Der große Vorteil von ETFs ist, dass sie passiv gemanagt sind. Warum ist das ein Vorteil? Bei aktiv gemanagten Fonds werden die Fonds von einem Fondsmanager verwaltet. Fondsmanager verkaufen und kaufen Wertpapiere, um das Vermögen im verwalteten Fonds zu erhöhen. Das bedeutet, sie werden dafür bezahlt wird, möglichst so zu investieren, dass der Fonds besser performed als der Markt und damit besser als der Index. Das kostet Geld – und zwar egal, ob Rendite erwirtschaftet wird oder nicht. Deswegen ist das Investieren in aktive Fonds für den Sparer wesentlich teurer als die Investition in Exchange Traded Funds.

Durch das passive Management bei ETFs sind die Kosten wesentlich geringer und damit die Rendite höher oder (bei einem Kursrutsch) die Verluste niedriger. Es wird kein Ausgabeaufschlag (Agio) fällig und sowohl die Verwaltungsgebühren als auch die laufenden Kosten sind weitaus geringer.  Auch die Verbraucherzentrale rät bei der Vermögensbildung dazu, in passiv gemanagte Fonds statt in aktiv gemanagte Fonds zu investieren, denn nur selten können Fondsmanager den Markt schlagen. Der Aufpreis für das aktive Management lohnt sich daher in den seltensten Fällen.

Vorteile und Nachteile einer fondsgebundenen Rentenversicherung

Eine fondsgebundene Rentenversicherung hat den Vorteil, dass diese sehr flexibel ist. Die Anlage lässt sich beliebig diversifizieren, streuen und umschichten. Wenn die Rente näher rückt, können Aktienfonds / Aktien ETFs verkauft und stärker in Rentenfonds angelegt werden (Sicherungsphase). Auch schon zu Vertragsbeginn kann das Portfolio abhängig von der Risikobereitschaft des Sparers gewählt werden. So müssen nicht 100% der Einzahlungen in Aktienfonds fließen, sondern möglicherweise nur 80, 60 oder 40 %. Eine gute Diversifikation maximiert die Aussicht auf Rendite und minimiert die Möglichkeit eines Verlusts.

Eine fondsgebundene Rentenversicherung hat den Nachteil, dass das Risiko bei kurzen Zeitspannen höher ist als bei anderen Formen der Altersvorsorge. Eine fondsgebundene Versicherung ist daher nur dann empfehlenswert, wenn man noch länger als 17 Jahre bis zur Rente hat und langfristig plant. Ein großer Nachteil von Rentenversicherungen sind die hohen Kosten, die sich umgehen lassen, wenn man eine provisionsfreie Versicherung wählt, die nicht bei einer Bank oder einem Versicherungsmakler sondern ausschließlich bei Honorarberatungen oder online direkt bei der VorsorgeKampagne erhältlich sind.

Vorteile einer fondsgebundenen Rentenversicherung

– Hohe Ertragschancen beim Privat Vermögen

– Hohe Flexibilität (je nach Risikobereitschaft)

– Gute Diversifikation (Portfolio)

– Steuervorteile

– Aktive Steuerung der Anlagestrategie möglich

– Niedrige Kosten (bei einem provisionsfreien Tarif)

Nachteile einer fondsgebundenen Rentenversicherung

– Hohes Verlustrisiko bei kurzen Zeiträumen (unter 17 Jahren)

– Hohe Abschlusskosten (wenn man einen Provisionstarif wählt)

– Hohe laufende Verwaltungskosten (wenn man einen Provisionstarif wählt)

Wo bekommt man eine gute fondsgebundene Rentenversicherung

Die Qualität einer fondsgebundenen Rentenversicherung macht in erster Linie die Kosten des Vertrags aus. Wer weniger Abschlussprovision und Verwaltungskosten zahlt, der hat schon mehr aus seiner Altersvorsorge rausgeholt als andere. Die besten fondsgebundenen Rentenversicherungen sind daher ohne Provision mit geringen Verwaltungskosten und bei den besten Tarifen werden auch noch Kick-Backs (versteckte Provisionen) zurück erstattet. Achten Sie bei der Wahl ihrer fondsgebundenen Versicherung darauf, dass eine große Auswahl an qualitativ hochwerten ETFs zur Verfügung steht und dass es sich um eine finanzstarke Versicherungsgesellschaft handelt.

Provisionsfreie fondsgebundene Rentenversicherung gibt es nur bei Honorarberatern oder beim Online-Vergleichsportal VorsorgeKampagne. Banken, Sparkassen und Versicherungsmakler vermitteln Rentenversicherungen über Provisionen, die ihre Rendite schmälern.

Wer oder was ist die VorsorgeKampagne?

Die VorsorgeKampagne ist ein Vergleichsportal für ausschließlich provisionsfreie Altersvorsorge. Die angebotenen Tarife für Riester Rente, Rürup Rente und Privatrente sind ausschließlich von finanzstarken Versicherungsgesellschaften und ohne Provision. Eine Rentenversicherung kann online beantragt werden. Für Fragen (z.B. zum Thema Anlagestrategie, Honorartarife, Provisionen, Steuervorteile) stehen die Berater der VorsorgeKampagne sowohl per Email, Telefon oder auch per Chat zur Verfügung. Alle angebotenen Tarife sind Netto-Tarife mit höchst möglicher Flexibilität und hohem Rückkaufswert.

Nettotarif in der Altersvorsorge

Was muss ich über eine fondsgebundene Riester Rente wissen

Eine fondsgebundene Riester Rente legt einen Teil der Ersparnisse in Fonds an, während der Rest ins Sicherungsvermögen der Versicherung investiert wird. Schuld daran ist, dass die Versicherung bei einer Riester Rente die eingezahlten Beiträge garantieren muss. Desto älter der Versicherungsnehmer ist, desto niedriger der Anteil, der in Fonds investiert wird. Wer die maximale Chance of Rendite aus seiner fondsgebundenen Altersvorsorge rausholen will, der sollte daher die Form der Privat-Rente wählen, um über die Anlagestrategie selbst entscheiden zu können.

 

Was sollte ich überhaupt über private Altersvorsorge wissen

Man sollte sein Geld erst in eine private Altersvorsorge stecken, wenn man frei Konsumkrediten ist, einen Notgroschen von 3 Netto-Monatsgehältern beiseite gelegt hat und die existenzbedrohenden Risiken durch eine Privathaftpflichtversicherung und eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgesichert hat. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung sichert die Einnahmen bis zur Rente ab.

Die renditestärkste private Altersvorsorge erhält man nicht bei einer Bank oder Versicherungsmaklern, sondern bei Honorarberatern und der VorsorgeKampagne, dem Vergleichsportal für provisionsfreie Altersvorsorge.

BesserBerater Fazit: Wer noch länger als 17 Jahre bis zur Rente hat und den höchsten Zinsertrag aus seiner privaten Altersvorsorge herausholen will, kommt um eine provisionsfreie fondsgebundene Rentenversicherung nicht herum.

Wann sollte ich eine fondsgebundene Rentenversicherung abschließen?

Bevor man eine fondsgebundene Rentenversicherung, also eine Altersvorsorge, abschließt sollte man folgende Dinge getan haben:

Haftpflichtversicherung Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

2016-11-17T19:08:10+00:00