Drohnen Versicherung

Drohnen Versicherung

Für die meisten Hobbypiloten ist das Flugmodell in einer sehr guten Haftpflichtversicherung

eingeschlossen und eine separate Versicherung somit nicht nötig. Seit Oktober 2017 gilt aber auch Versicherungspflicht für Drohnen-Besitzer. Ab einem Startgewicht von 2 kg ist sogar einen Drohnenführerschein notwendig.

Wichtiger Hinweis: Nur wenige der in Deutschland verfügbaren Haftpflichtversicherungen sind geeignet. Im nachfolgenden Vergleich befinden sich nur Tarife in denen die Drohnenversicherung eingeschlossen ist.

Drohnen Versicherung – Haftpflichtversicherung Vergleich

Im nachfolgenden Vergleichsrechner sind ausschließlich Haftpflichtversicherungen aufgeführt, in der die Drohnen Versicherung eingeschlossen ist.

Drohnen Versicherung Vergleich

Kündigungshilfe für bestehende Haftpflicht

Kündigung Haftpflicht ohne Drohnen Versicherungen

Was ist alles in der Haftpflichtversicherung versichert?

Alle Hobbypiloten und Drohnenflieger sollten sich vor dem Start mit Ihrer Privat-Haftpflichtversicherung beschäftigen. Denn bei Absturz der Drohne, Quadrocopter bzw. Flugkörper im Allgemeinen haftet der Modellflieger für den entstanden Schaden.

Wir beschränken uns bei den Ausführungen auf die Flugmodelle. Natürlich ist in einer Privat-Haftpflichtversicherung noch viel mehr mitversichert. Was das genau ist kann man sehr gut dem Versicherungvergleich entnehmen.

Zurück zu den Flugmodellen. Mitversichert sind alle Flugzeuge die ein Abfluggewicht von maximal 5 kg haben und nur von einem Elektromotor angetrieben werden:

  • Quadrocopter (Quadcopter)
  • Drohnen (Freizeitdrohnen)
  • Kopter
  • Multicopter
  • Hexacopter

Somit lassen sich beispielsweise die Quadrocopter Dji Phantom 2, DJI Phantom 3 4K, DJI Phantom 4 Quadrocopter RtF in der Privathaftpflicht mitversichern.

Flugmodelle mit Verbrennungsmotor müssen separat versichert werden und sind in einer Privat-Haftpflichtversicherung nicht eingeschlossen.

Mit den besagten Modellen die ein maximales Startgewicht von 5 kg haben und rein elektisch angetrieben werden, ist es unerheblich ob man auf Modellflugplätzen fliegt oder sich außerhalb von Modellflugplätzen befindet. In spezillen Versicherungsvergleich von BesserBerater sind nur Haftpflichtversicherungen aufgeführt, in denen Drohnen bis 5 kg Startgewicht versichert sind.

Die Höhe der Deckungssumme

Damit die Quadrocopter und Co. überhaupt in der Privat-Haftpflichtversicherung mitversichert sind, bedarf es sehr gute Bedigungswerke. Diese haben in der Regel von Haus aus eine hohe Versicherungssumme von 10 Mio aufwärts.

Am besten verwendest du den speziell für die Drohnen Versicherung konzipierten Vergleichsrechner. Dieser beinhaltet nur Qualitätstarife bei denen eine sehr gute Drohnen Versicherung integriert ist.

2017-10-20T16:42:31+00:00